BVB News

Wegen Versicherung: BVB verlängert mit Schmelzer

Marcel Schmelzer
Foto: imago images

Borussia Dortmund hat den ausgelaufenen Vertrag mit Marcel Schmelzer (33) doch noch um ein Jahr verlängert. Wie es heißt, wäre dies aus versicherungstechnischen Gründen passiert. Schmelzer soll in Dortmund zunächst seine Reha beenden.



“Wir werden sehr flexibel gemeinsam mit ihm entscheiden, wie es nach der Reha weitergeht”, so BVB-Sportdirektor Michael Zorc (58) gegenüber den “Ruhr Nachrichten”. Demnach hat der Klub den Vertrag des Routiniers um ein weiteres Jahr verlängert, damit Schmelzer nach seiner Knieverletzung die Reha in Dortmund beenden kann. Der Linksverteidiger müsse weiterhin Angestellter des BVB sein, um gegen alle Eventualitäten abgesichert zu sein, wie es heißt.

Schmelzers Vertrag lief am 30. Juni aus. Letztmals auf dem Platz stand der ehemalige Nationalspieler im Juni 2020. Nach einer Knieverletzung musste er bis heute auf sein Comeback warten. Dass Schmelzer grundsätzlich eine Zukunft in Dortmund haben wird, gilt als sicher. Zorc und Co. kündigten bereits an, den 33-Jährigen nach seiner aktiven Karriere im Klub einzubinden.

Titelsammler Schmelzer soll langfristig bleiben

Embed from Getty Images

“Es ist schon jetzt der Wunsch aller handelnden Personen, Marcel Schmelzer im Anschluss an seine Karriere beim BVB einzubinden und ihn nach Kräften dabei zu unterstützen, seinen großen Erfahrungsschatz an den Nachwuchs weiterzugeben”, so BVB-Sportdirektor Michael Zorc bereits im Mai.

Marcel Schmelzer kam 2005 aus der Jugend des 1. FC Magdeburg an den Borsigplatz. Seither kam er in 367 Pflichtspielen zum Einsatz, erzielte sieben Tore und legte 34 Treffer auf. Mit dem BVB wurde er unter Trainer Jürgen Klopp (54) 2011 und 2012 deutscher Meister. 2012, 2017 und 2021 gewann er mit der Borussia den DFB-Pokal. In der letzten Saison kam er jedoch nicht zum Einsatz.

Für die deutsche Nationalelf lief Schmelzer 16 Mal auf (kein Tor, eine Vorlage). Bei der EM 2012 war er Kadermitglied, kam aber nicht zum Einsatz. Sein letztes Länderspiel absolvierte er am 5. März 2014 (1:0 gegen Chile).