Transfers

Sabitzer lehnt Vertragsverlängerung in Leipzig ab: Schlägt der BVB im Sommer zu?

Marcel Sabitzer
Foto: imago images

Borussia Dortmund wurde in den vergangenen Tagen immer wieder mit einer Verpflichtung von Marcel Sabitzer in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge forciert der Österreicher einen Abschied aus Leipzig. Schlägt der BVB nun zu?



Die “Sport BILD” hat diese Woche bereits enthüllt, dass Sabitzer ein “heißes Thema” beim BVB ist. Demnach beschäftigen sich die Verantwortlichen intensiv mit einer Verpflichtung des 27-jährigen. Bedingt durch den auslaufenden Vertrag des Mittelfeldspielers (2022) könnte Sabitzer zu einem echten Schnäppchen werden.

Rose will Sabitzer zum BVB locken


Wie Transfer-Insider Emre Konur berichtet, nimmt der Transferpoker rund um Sabitzer immer mehr Fahrt auf. Grund: Der österreichische Nationalspieler schließt eine Vertragsverlängerung in Leipzig kategorisch aus. Laut Konur hat Dortmund sich bereits dazu entschlossen ein Angebot für Sabitzer abzugeben.

Dieser hat zwar einen Marktwert von 42 Mio. Euro und besitzt eine Ausstiegsklausel in Höhe von 50 Mio. Euro, durch die relative kurze Vertragslaufzeit wäre RB jedoch bereits ab einer Summe von 20 Mio. Euro gesprächsbereit.

Der BVB ist jedoch nicht der einzige Klub, der sich mit Sabitzer beschäftigt. Auch dem FC Arsenal und den Tottenham Hotspur wird ein konkretes Interesse nachgesagt.