Transfers

Javi Galan als Alternative zu Marcel Halstenberg?

Javi Galan
Foto: imago images

Am heutigen Dienstag absolviert Jadon Sancho seinen Medizincheck bei Manchester United, womit eine der letzten Formalitäten vor der zeitnah erwarteten Verkündung des 85 Millionen Euro teuren Wechsel des englischen Nationalspielers abgehakt werden kann. Borussia Dortmund bemüht sich unterdessen weiter darum, ebenfalls möglichst bald einen starken Ersatz zu verpflichten, wobei weiterhin Donyell Malen von der PSV Eindhoven der Wunschspieler ist.



Durchgesickert ist darüber hinaus auch schon das Dortmunder Interesse an Marcel Halstenberg, der von RB Leipzig die Freigabe erhalten würde, wenn die Roten Bullen ihrerseits Maxence Lacroix vom VfL Wolfburg loseisen können. Halstenberg ist aber womöglich nicht der einzige Kandidat für die linke Abwehrseite, den die Verantwortlichen des BVB als Backup für Raphael Guerreiro auf dem Zettel haben.

Weitere Top-Klubs interessiert?

Während der vor zwei Jahren für stattliche 25 Millionen Euro von der TSG 1899 Hoffenheim verpflichtete Nico Schulz in den Plänen allenfalls noch eine untergeordnete Rolle spielt und noch abgegeben werden soll, scheint zumindest laut einem Bericht der spanischen “Don Balon” auch Javi Galán ein Kandidat beim BVB zu sein.

Der 26-Jährige, der auf der linken Außenbahn auch offensiver eingesetzt werden kann, zählte in der vergangenen Saison zu den Leistungsträgern der SD Huesca, konnte deren direkten Wiederabstieg aus der Primera Division aber auch nicht verhindern. Galán selbst aber winkt der Verbleib im Oberhaus bzw. einer anderen Top-Liga, sollen sich doch auch Real Madrid, der FC Sevilla und der FC Liverpool mit dem 1,72 Meter großen Linksfuß beschäftigen. Weil Galán nur noch einen Vertrag bis 2022 besitzt, dürfte auch Huesca Interesse an einem Transfer in diesem Sommer haben.