BVB News

Nach Sancho-Wechsel: Haaland zeigt sich enttäuscht

Erling Haaland und Jadon Sancho
Foto: imago images

Mit Jadon Sancho (21) hat einer der besten Bundesliga-Fußballer der letzten Jahre den BVB verlassen. Zum Abgang des Engländers hat sich nun auch Erling Braut Haaland (20) geäußert, der den Flügelflitzer gerne noch länger im Borussen-Trikot gesehen hätte.



Die Dortmunder dürfen sich wohl noch ein weiteres Jahr auf die Dienste von Sturmtank Erling Haaland verlassen. Der umworbene Norweger könnte im Sommer 2022 schließlich für eine fixe Ablösesumme wechseln. Die Topklubs stehen reihenweise Schlange.

Ähnlich war das bei Jadon Sancho, der nun für rund 85 Millionen Euro zu Manchester United gehen wird. Die offizielle Verlautbarung steht unmittelbar bevor. Sancho war im Sommer 2017 aus der Jugend von Stadtrivale Manchester City an den Borsigplatz gewechselt.

Haaland freut sich auf Rose: “Laufen, Pressing, Angriff”

Embed from Getty Images

“Jadon und ich haben uns sehr gut verstanden, er ist ein Topspieler und es ist traurig, dass er weggeht. Aber so ist Fußball”, so Erling Haaland gegenüber “Stadium Astro”. Aber in Dortmund seien noch “viele andere gute Spieler, mit denen ich mich gut verstehe”, so der Angreifer weiter.

Auf das Training mit dem neuen Coach Marco Rose (44) freut sich Haaland bereits, denn mit dem gebürtigen Leipziger hat der 20-Jährige bereits in Salzburg gearbeitet. Haaland fasst das Training unter Rose in drei prägnanten Worten zusammen: “Laufen, Pressing, Angriff.”

Haaland spielt seit Januar 2020 in Dortmund. Seither gelangen ihm in 59 Pflichtspielen 57 Treffer und 15 Assists. Jadon Sancho sammelte in seiner Dortmunder Zeit 137 Einsätze, 50 Tore und 64 Vorlagen.