BVB News

Mateu Morey absolviert seine Reha in Spanien – Comeback 2021/22 fraglich

05.12.2020, xjhx, Fussball 1.Bundesliga, Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund emspor, v.l. Mateu Morey Bauza Borussia Dortmund FREISTELLER DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO Frankfurt am Main *** 05 12 2020, xjhx, Fussball 1 Bundesliga, Eintracht Frankfurt Borussia Dortmund emspor, f l Mateu Morey Bauza Borussia Dortmund FREE CARTER DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Frankfurt am Main

Wenn sich Borussia Dortmund am morgigen Freitag ins Trainingslager in Bad Ragaz aufmacht, werden einige Talente und eigentlich dem Kader der zweiten Mannschaft zuzuordnende Akteure mit dabei sein. Antonios Papadopoulos, Lennard Maloney, Albin Thaqi, Jamie Bynoe-Gittens, Farouk Cisse und der gerade erst aus dem Nachwuchs von Paris St. Germain verpflichtete Abdoulaye Kamara erhalten in der Schweiz weitere Gelegenheiten, sich zu zeigen und vor allem, sich bei einem hohen Trainingsniveau weiterzuentwickeln.



Nicht dabei sein wird in Bad Ragaz dagegen Mateu Morey, dessen Rückkehr noch längere Zeit auf sich warten lässt. Der 21 Jahre alte Spanier wurde nach seinem Anfang Mai im Halbfinale des DFB-Pokals gegen Holstein Kiel (5:0) erlittenen Totalschaden im rechten Knie mittlerweile zwei Mal operiert. Bis Morey wieder an Arbeit mit dem Ball denken kann, werden indes noch mehrere Monate vergehen.

Kein neuer rechter Verteidiger

“Wir bauen Mateu behutsam auf und geben ihm alle Zeit, um vollständig gesund zu werden”, betonte Sportdirektor Michael Zorc in “Bild” nun, keinerlei Druck auf den Rechtsverteidiger auszuüben. Vielmehr haben die Verantwortlichen des BVB Morey sogar zugesichert, auf die Verpflichtung eines neuen rechten Verteidigers zu verzichten, sondern auf seine Rückkehr zu warten. Allerdings befürchtet man laut “Bild” selbst beim BVB, dass Morey in der anstehenden Saison 2021/22 kein Spiel absolvieren, sondern erst danach wieder zu einer Option werden wird.

Um ihm die schwierige Situation zumindest ein wenig angenehmer zu gestalten, hat der BVB Morey die Möglichkeit eingeräumt, die Reha in der spanischen Heimat zu absolvieren. Dort wird der Youngster, der vor seiner Verletzung auf einem guten Weg zum Stammspieler war, sicherlich alles daran setzen, um sich bald zurückmelden zu können.