BVB News

Witsel ist zurück: “Fühle mich wie ein neuer Spieler”

Axel Witsel
Foto: imago images

Axel Witsel (32) hat turbulente Wochen und Monate hinter sich. Nach langer Verletzung spielte der Belgier doch noch bei der EURO 2020 und steht nun vor seinem Comeback bei Borussia Dortmund. Nun sprach der Mittelfeldmann über seine lange Pause und neuen Elan.



Nach einem Achillessehnenriss musste Axel Witsel rund ein halbes Jahr pausieren. Nun ist er, nachdem er gerade noch rechtzeitig für die EM 2021 fit wurde und für Belgien spielte, zurück bei Borussia Dortmund und hungriger denn je.

“Ich fühle mich, als wäre ich ein neuer Spieler”, so Witsel am Freitag bei der täglichen Medienrunde der Borussia. “Es war eine lange Zeit ohne das Team. Ich habe die meisten der Jungs und aus dem Staff seit sechs Monaten nicht gesehen. Umso glücklicher bin ich, wieder hier zu sein”, so der 32-Jährige, für den auch das Trainerteam neu ist. Seit diesem Sommer leitet Cheftrainer Marco Rose (44) die sportlichen Geschicke am Borsigplatz.

Dass Witsel überhaupt für Belgien die EURO 2020 spielen konnte, war für viele beinahe ein medizinisches Wunder. Im Januar wurde der Stratege nach einem Riss der Achillessehne operiert. An die EM war nicht zu denken. Ende März begann er seine Reha. “Da habe ich daran geglaubt, dass ich es zur EM schaffen kann – und Gott sei Dank habe ich es ja auch geschafft”, freut sich Witsel.

Witsel bereits ein Kandidat für Wehen?

Embed from Getty Images

Axel Witsel nahm im belgischen Team sogleich wieder eine tragende Rolle ein. Vier Mal kam er bei der EURO zum Einsatz – die letzten drei jeweils von Beginn an und über die volle Distanz. Im Viertelfinale war für Belgien gegen den späteren Europameister Italien Schluss.

Witsel sprüht nun wieder vor Tatendrang. Am Samstag könnte er das erste Mal mit dem Team auf dem Platz stehen. Danach dürfte der Routinier bereits ein Kandidat für die Startelf im ersten Pflichtspiel der Saison in einer Woche beim SV Wehen Wiesbaden im DFB-Pokal sein.

Mit dem neuen Coach Marco Rose hat sich Witsel bereits ausgetauscht und hat ein “sehr gutes Gefühl”. Um mit dem BVB erfolgreich zu sein, dürfe das Team “nicht einmal super spielen und dann zweimal wieder nicht so gut”, fordert der Belgier. “Unsere wichtigste Aufgabe wird deshalb sein, das Level über die komplette Spielzeit hochzuhalten. Gelingt uns das, können wir Großes erreichen.”

Seit Sommer 2018 spielt Witsel bei Borussia Dortmund. Seither kommt er auf 104 Pflichtspiele, elf Tore und sechs Vorlagen. Sein Vertrag in Dortmund läuft im Sommer aus. Wie es weitergehen wird, ist aktuell noch völlig unklar.