DFB-PokalTransfers

Erling Haaland schießt den BVB in die zweite Pokalrunde – Keinerlei Anzeichen für einen Wechsel

Erling Haaland
Foto: imago images

Borussia Dortmund hat auf dem erhofften Weg zur Titelverteidigung im DFB-Pokal den ersten Schritt gemacht. In der ersten Runde feierte der BVB beim SV Wehen Wiesbaden einen zu keiner Zeit gefährdeten 3:0-Sieg. Vor allem auch dank Erling Haaland, der in der 27., in der 31. per Elfmeter und in der 51. Minute für alle drei Tore verantwortlich zeichnete.



Der norwegische Torjäger machte auf der BVB-Webseite nach der Partie keinen Hehl aus seiner Freude darüber, vor allem endlich wieder vor Publikum getroffen zu haben: “Ich bin froh, drei Tore geschossen zu haben. Es ist einfach schön, wieder zurück zu sein. Wunderschön ist es, dass die Fans auch wieder dabei sein können. Das ist ein gutes Gefühl, die Menschen wieder auf den Tribünen zu sehen”, so Haaland, der in seinen Statement auch ein Bekenntnis zum BVB folgen ließ: “Ich bin stolz, ein Teil von diesem Verein zu sein.”

Für Kehl ist alles klar

Die Verantwortlichen der Borussia dürften diese Worte Haalands sicherlich positiv registriert haben. Für Lizenzspielleiter Sebastian Kehl steht der Verbleib des 20-Jährigen ohnehin nicht in Frage. “Wir sind glücklich, dass wir ihn haben. Er hat auch nie Zweifel aufkommen lassen, dass er bleiben will – ein eindrucksvolles Zeichen.”

Kehl ging bei “Sky” auf Nachfrage noch einen Schritt weiter und betonte, sich einen Haaland-Abschied in diesem Sommer nicht vorstellen zu können: “Welches Szenario sollte denn kommen? Wir haben uns klar festgelegt. Erling fühlt sich super wohl bei uns, er will mit dieser Mannschaft etwas erreichen – und ich habe überhaupt nicht das Gefühl, dass er weg will.” Fragen nach der Zukunft Haalands wird Kehl freilich trotz der aktuell recht klar scheinenden Situation auch weiterhin kaum verhindern können.