Transfers

Stipe Biuk im Blick? – Gerüchte um kroatisches Top-Talent

Signal Iduna Park
Foto: Heinz Buese/Pool via Getty Images

Mit Gregor Kobel (VfB Stuttgart) und Donyell Malen (PSV Eindhoven) hat Borussia Dortmund in diesem Sommer erst zwei ablösepflichtige Neuzugänge für zusammen rund 45 Millionen Euro an Land gezogen, während Soumaïla Coulibaly und Abdoulaye Kamara ablösefrei aus dem Nachwuchs von Paris St. Germain gekommen sind. Weil auf der anderen Seite Transfererlöse in dreistelliger Höhe erzielt wurden, wäre grundsätzlich noch Spielraum für weitere Transfers vorhanden.



Ob der BVB bis Transferschluss Ende August noch einmal tätig wird, ist aber offen. Marcel Halstenberg von RB Leipzig gilt weiterhin als Kandidat, der aber wohl nur dann kommt, wenn für Nico Schulz eine andere Lösung gefunden wird. Immer denkbar scheint indes die Verpflichtung eines Top-Talents, sollte sich dazu die Gelegenheit bieten.

Biuk weckt vielerorts Begehrlichkeiten

Zumindest grundsätzliches Interesse wird dem BVB von der kroatischen Zeitung „Sportske Novosti“ nun an Stipe Biuk von Hajduk Split nachgesagt. Der erst 18 Jahre alte Offensivmann, der sich auf dem linken Flügel am wohlsten fühlt, hat vergangene Saison seine ersten neun Erstliga-Einsätze in Kroatien absolviert und dabei mit drei Treffern sowie drei Vorlagen aufhorchen lassen. In der neuen Spielzeit stand Biuk an drei der ersten vier Spieltage in Hajduks Startelf, blieb aber bisher ohne weitere Torbeteiligung.

Der BVB ist nicht der einzige Klub, der ein Auge auf den auch schon in der kroatischen U21 eingesetzten Youngster geworfen hat. So sollen aus der Bundesliga auch Hertha BSC und Eintracht Frankfurt aufmerksam geworden sein, während Manchester City, Juventus Turin, die Wolverhampton Wanderers und der FC Sevilla die Entwicklung offenbar ebenfalls verfolgen. Ein Angebot eines namentlich nicht genannten Vereins über acht Millionen Euro Ablöse soll Split unterdessen schon abgelehnt haben.