BVB News

Bärenstarker BVB mit Ansage: “Brauchen nicht über zweite oder dritte Plätze reden”

Marco Reus
Foto: imago images

Perfekter Start für den BVB! Mit 5:2 wurde am Samstagabend Eintracht Frankfurt aus dem Signal Iduna Park Dortmund gefegt. Das Team von Trainer Marco Rose (44) scheint also bereit, den FC Bayern München im Kampf um die deutsche Meisterschaft herauszufordern. Ein Fingerzeig kam nach dem Spiel von BVB-Kapitän Marco Reus (32).



“Für eine Kampfansage ist es sehr früh”, sagte Marco Reus zwar nach dem 5:2-Sieg gegen Frankfurt mit einem leichten Schmunzeln. Er schob aber nach: “Wenn man in Dortmund spielt, mit solchen Fans und der Geschichte, dann brauchen wir nicht über zweite oder dritte Plätze reden. Es sollte immer das Ziel sein, Titel zu holen, das haben wir letztes Jahr mit dem DFB-Pokal auch geschafft. Aber es geht nur über Bayern. Das muss man klar sagen. Doch wenn wir stabil bleiben, ist einiges drin”, so der 32-Jährige.

Reus und Co. haben nach dem überzeugenden Sieg und den starken Start in die Pflichtspielsaison allen Grund, um zufrieden zu sein. “Wir freuen uns, so ein Spiel hingelegt zu haben und sind unglaublich glücklich, dass wieder Fans da sind. Beim Warmmachen hatte ich Gänsehaut, das macht schon Spaß”, freute sich Reus auch über das Comeback von 25.000 Besuchern im Stadion.

Doch Reus weiß auch, dass noch ein langer Weg vor dem BVB liegt, um tatsächlich um die deutsche Meisterschaft mitspielen zu können. Auch gestern war bei weitem nicht alles perfekt. “Man hat gesehen, dass wir noch lange nicht da sind, wo wir sein wollen und der Trainer uns sieht”, so Reus. “Frankfurt hatte in der zweiten Hälfte zu viele Möglichkeiten, da waren wir nicht kompakt genug.” In der Tat stand die Defensive einige Male nicht sicher. Nach wie vor fehlt Abwehrchef Mats Hummels (32) an allen Ecken und in Enden. Trainer Rose bot mit Manuel Akanji (26), Axel Witsel (32, Innenverteidigung), Nico Schulz (28, links) und Felix Passlack (23, rechts) eine Viererkette auf. Dass sie in dieser Form so noch nicht zusammen spielte, war ihr durchaus anzumerken.

Reus über Haaland: “Gibt Sachen, in denen er sich verbessern muss”

Embed from Getty Images

In der bärenstarken Offensive überstrahlte Erling Braut Haaland (21) mal wieder alle. Der Norweger erzielte zwei Tore und legte drei auf. “Man muss immer vorsichtig sein, dass man ihn nicht zu hoch lobt”, übte sich Marco Reus noch in Zurückhaltung. “Es gibt natürlich Sachen, in denen er sich noch verbessern muss”, so der Kapitän bei “Sky”. Aber: “Du kannst ihn hoch anspielen, kannst ihn tief anspielen. Er hat ein großes Durchsetzungsvermögen, das ist schon ein gutes Paket, das er mitbringt. Natürlich brauchen wir ihn.”

Haaland steht nun bei unglaublichen 62 Toren in 61 Spielen für den BVB. Hinzu kommen mittlerweile auch 18 Assists. Der Norweger ist deutlich mannschaftsdienlicher geworden und scheint einen weiteren Schritt Richtung Weltkarriere zu machen. Der 21-Jährige ließ sich nach dem Spiel lange von den Fans feiern.

“Ich freue mich unglaublich, 25.000 Fans waren hier, es war ein gutes Spiel meiner Mannschaft mit dem richtigen Ergebnis”, gab sich auch der neue BVB-Trainer Marco Rose nach dem Spiel zufrieden. “Mein Einstand ist sehr gut gelungen. Aber es ging natürlich eher darum, dass wir gut starten wollten in die Saison, das hat auch geklappt.”