BVB News

CL-Auslosung: BVB hat Losglück und ist klarer Favorit

Champions League Auslosung
Foto: Harold Cunningham/Getty Images

Borussia Dortmund hatte bei der heutigen Auslosung der Champions-League-Gruppenphase Glück und eine eher leichte Gruppe erwischt. Schwerer dürften es RB Leipzig und der FC Bayern München haben. Auch der VfL Wolfsburg kann optimistisch Richtung Gruppenphase blicken.



Der BVB wurde in Gruppe C gelost und bekommt es in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2021/22 mit Sporting Lissabon, Ajax Amsterdam und Besiktas Istanbul zu tun. In dieser Konstellation dürfte die Borussia gar Favorit auf den Gruppensieg sein.

“Das ist eine sehr interessante Gruppe, die ausschließlich aus Traditionsvereinen besteht. Unser Ziel ist das Achtelfinale”, so Sportdirektor Michael Zorc (58) kurz nach der Auslosung. Auch Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (62) sieht realistische Chancen auf das Weiterkommen: “Wir können uns nicht beklagen, das ist eine sehr ausgewogene Gruppe. Wir haben eine ordentliche Chance, einmal mehr ins Achtelfinale einzuziehen.”

Ähnlich sieht es auch BVB-Kapitän Marco Reus (32): “Die großen Mannschaften sind jetzt nicht dabei”, wird der Offensivmann beim “kicker” zitiert. “Es sind interessante Gegner dabei, gegen die wir schon länger nicht mehr gespielt haben. Ich denke, von dieser Seite aus können wir uns nicht beschweren. Wir werden gut vorbereitet sind. Ob wir nun der Favorit sind oder nicht, das ist mir egal. Unser Ziel ist aber natürlich das Weiterkommen”, so Reus weiter.

RB Leipzig bekommt es in Gruppe A mit dem englischen Meister Manchester City, Paris Saint-Germain mit Lionel Messi (34) und dem FC Brügge zu tun. Eine schwierigere Gruppe wäre nicht möglich gewesen.

Baby-Gruppe für Wolfsburg – FCB gegen frühere Giganten

Embed from Getty Images

Spannend dürfte auch die CL-Gruppe B werden, wenn der FC Liverpool auf Atletico Madrid, den FC Porto und den AC Mailand trifft, der in dieser Saison sein Comeback in der “Königsklasse” feiern darf.

Eine eher langweiligere Gruppe dürfte Staffel D werden, in die Real Madrid, Inter Mailand, Schachtar Donezk und Neuling und Mega-Underdog Sheriff Tiraspol aus Moldawien gelost wurden. Bis auf Tiraspol hat es diese Gruppenkonstellation bereits exakt so in der Vorsaison gegeben (damals mit Borussia Mönchengladbach anstatt Sheriff Tiraspol).

In Gruppe E bekommt es der FC Bayern München mit dem FC Barcelona, Benfica Lissabon und Dynamo Kiew zu tun und dürfte der Favorit sein. Wie Barcelona ohne Lionel Messi performen wird, wird sich im Verlauf der Saison erst noch zeigen müssen.

Der VfL Wolfsburg, der sein Comeback in der “Königsklasse” feiert, spielt in Gruppe G gegen den französischen Überraschungsmeister OSC Lille, den FC Sevilla und RB Salzburg. Das Achtelfinale muss in dieser leichten Gruppe ohne Frage das Ziel der Niedersachsen sein.

Titelverteidiger FC Chelsea mit Trainer Thomas Tuchel (47) ist in Gruppe H zu finden. Die Londoner bekommen es mit Juventus Turin, Zenit St. Petersburg und Malmö FF zu tun. Eine mehr als machbare Aufgabe für die “Blues”.

Die Gruppenphase wird am 14. und 15. September 2021 starten. Am 7. und 8. Dezember 2021 wird die Vorrunde beendet sein. Im Februar und März 2022 geht es mit den Achtelfinals weiter. Das Viertelfinale folgt im April, das Halbfinale Anfang Mai. Das Endspiel ist für den 28. Mai 2022 terminiert. Der Champions-League-Sieger 2021/22 wird dieses Jahr im russischen St. Petersburg ermittelt.