Transfers

Tuchel legt Veto ein: Hudson-Odoi muss beim FC Chelsea bleiben!

Callum Hudson-Odoi
Foto: imago images

Der Wechsel von Callum Hudson-Odoi zu Borussia Dortmund ist allein Anschein nach geplatzt. Aktuellen Medienberichten zufolge hat Chelsea-Coach Thomas Tuchel sein Veto eingelegt und möchte den Offensivspieler diesen Sommer nicht ziehen lassen.



Übereinstimmenden Meldungen zufolge hat sich der BVB mit Hudson-Odoi bereits auf einen Wechsel verständigt und alle persönlichen Konditionen verhandelt. Das Problem: Der FC Chelsea blockiert nach wie vor eine Leihe zu den Schwarz-Gelben. Zum einem haben die Blues keinen adäquaten Ersatz gefunden und zum anderen möchte auch Thomas Tuchel den 20-jährigen Flügelflitzer nicht zieheb lassen.

Hudson-Odoi drängt auf einen Wechsel zum BVB

Wie “Sky Sport UK” berichtet, wird ein Hudson-Odoi-Transfer in dieser Wechselperiode immer unwahrscheinlicher. Auch wenn der Spieler erneut einen klaren Wechselwunsch bei den Chelsea-Bossen hinterlegt hat, drängt Tuchel auf einen Verbleib. Der deutsche Cheftrainer möchte demnach, dass Hudson-Odoi “um einen Platz in der Mannschaft kämpft.“

Neben Dortmund soll auch Leicester City an dem englischen Nationalspieler dran sein.