BVB News

“Hat ihn nicht gereizt” – Juve-Direktor über Haaland-Interesse

Erling Haaland
Foto: IMAGO

Cristiano Ronaldo (36) weg und Erling Haaland (21) kommt? Für viele Fans von Juventus Turin schien diese Aussicht zuletzt mehr als verlockend. Doch Klubdirektor Federico Cherubini (50) äußerte nun, dass ein Transfer dieser Größenordnung nicht mehr zu stemmen sei.



Federico Cherubini ist seit Weihnachten 2018 Klubdirektor beim italienischen Spitzenteam Juventus Turin. Zuvor arbeitete er für die Nachwuchsabteilung der “Alten Dame”. In der Zeitschrift “Tuttosport” plauderte der 50-Jährige nun über Dortmunds Superstürmer Erling Braut Haaland.

“Wir wollten ihn schon vor Jahren, aber ein mögliches Leihgeschäft hat ihn nicht gereizt”, erzählte Cherubini. Dies soll 2017 gewesen sein, als Haaland als blutjunger Teenager für Molde FK in seiner norwegischen Heimat auf Torejagd ging.

Heute sei Haaland aber kein Thema mehr, so Cherubini, denn Juve müsse eine neue Strategie fahren. Es gehe künftig wohl eher um die Verpflichtung aufstrebender Talente als um Transfers von Superstars.

Juve-Direktor möchte sich “nach Spielern wie Erling umsehen”

Embed from Getty Images

Bestes Beispiel: Nach dem Verkauf von Cristiano Ronaldo zu Manchester United holte Juventus Sturmtalent Moise Kean (21), dessen Karriere zuletzt in England eher ins Schlingern geriet. Zuletzt gelangen ihm bei seinem Comeback in der italienischen Nationalelf beim 5:0 gegen Litauen zwei Tore.

Dennoch möchte Cherubini nichts ausschließen: “Wir werden uns nach Spielern wie Erling umsehen, bevor sie reif sind – auch wenn ich nichts ausschließen möchte”, so der Klubdirektor von Juventus Turin.

Erling Haaland spielt seit 1. Januar 2020 bei Borussia Dortmund. Seine sagenhafte Bilanz: 64 Pflichtspiele, 63 Tore, 18 Assists. Für die norwegische Nationalmannschaft lief der 21-Jährige bislang 15 Mal auf und netzte zwölf Mal (1 Assist). In der jüngsten Länderspielperiode erzielte Haaland in drei Spielen fünf Treffer.

Haalands Vertrag in Dortmund läuft noch bis Sommer 2024. Er besitzt allerdings eine Ausstiegsklausel für Sommer 2022. Dann kann der Norweger für 80 Millionen Euro den Verein wechseln. Laut “transfermarkt.de” steht sein Marktwert aktuell bei 130 Millionen Euro.