BVB News

Auch Manuel Akanji kehrt angeschlagen zurück – Einsatz gegen Mainz fraglich

Manuel Akanjji
Foto: imago images

Noch sind nicht alle Länderspiele absolviert, doch schon jetzt ist klar, dass die vergangenen Tage aus Sicht von Borussia Dortmund alles andere als optimal verlaufen sind. Während Erling Haaland wegen seiner Muskelprobleme gar nicht erst zur norwegischen Nationalmannschaft gereist ist, kehrten mit den Belgiern Thorgan Hazard und Thomas Meunier, dem Portugiesen Raphael Guerreiro und Youngster Youssoufa Moukoko (U21) schon bis zum Wochenende vier weitere Spieler vorzeitig angeschlagen zurück.



Nummer fünf in dieser Reihe ist nun Manuel Akanji, der beim 2:0-Sieg der Schweiz am Samstag gegen Nordirland nach einer knappen Stunde vom Feld musste. Nationaltrainer Murat Yakin verriet, dass den Innenverteidiger schon früh in der Partie Probleme geplagt hätten und ein Einsatz Akanjis am Dienstag beim Auswärtsspiel der Schweizer Nati in Litauen nach Einschätzung der medizinischen Abteilung nicht möglich ist.

Pongracic und Hummels als Innenverteidiger-Gespann?

Akanji kehrte nun bereits am Sonntag nach Dortmund zurück und wird sich dort genaueren Untersuchungen unterziehen. Erst anschließend ist eine seriöse Prognose möglich, wie lange der 26-Jährige aussetzen muss. Klar scheint, dass es bis zum Heimspiel am Samstag gegen den 1. FSV Mainz 05 eng wird.

Fällt Akanji aus, würden aller Voraussicht nach Marin Pongracic und Mats Hummels, der anstatt zur deutschen Nationalmannschaft zu reisen in der Heimat an seiner Fitness gearbeitet hat, das Abwehrzentrum bilden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments