BVB News

BVB kämpft um Erling Haaland – Doppeltes Gehalt bei Verbleib in Dortmund?

Erling Haaland
Foto: Getty Images

Bei der 2:3-Niederlage bei Hertha BSC zum Jahresabschluss erwischte zwar auch Erling Haaland nicht seinen besten Tag, aber dennoch steht die Bedeutung des norwegischen Torjägers für Borussia Dortmund außer Frage. Wenig überraschend deshalb, dass die Verantwortlichen des BVB nichts unversucht lassen, um Haaland doch noch von einem Verbleib über diese Saison hinaus zu überzeugen.



Nach Informationen der „Sport Bild“ will sich der BVB insbesondere in finanzieller Hinsicht bis zur Decke strecken. So soll Haaland bei einem Verbleib über 2022 hinaus künftig statt der bisherigen acht Millionen Euro das doppelte Gehalt kassieren, also rund 16 Millionen Euro per annum. Haaland würde damit Marco Reus, der zwölf Millionen Euro pro Saison verdienen soll, als Top-Verdiener im Kader ablösen, was freilich durchaus dem Stellenwert des 21-Jährigen entsprechen würde.

Haaland winken 24 Millionen Euro im Jahr

Darüber hinaus winkt Haaland, der bis Ende Dezember noch von Nike ausgestattet wird, ein neuer Ausrüstervertrag von Puma, der auch beim BVB im Boot sitzt. Auch Puma will laut der „Sport Bild“ bis zur Schmerzgrenze gehen und für Haalands Unterschrift acht Millionen Euro pro Jahr bezahlen. Auch in Dortmund könnte der Angreifer somit 2022/23 stattliche 24 Millionen Euro einstreichen.

Geld freilich dürfte nicht das einzige Argument sein. Vielmehr will Haaland auch in allen Wettbewerben um Titel mitspielen. Das Dortmunder Vorrunden-Aus in der Champions League war deshalb sicherlich kein Argument für einen Verbleib, ebenso wenig der in den letzten Wochen auf neun Punkte angewachsene Rückstand auf den FC Bayern München.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments