Fussball News

Ausrüster-Schlacht um Haaland: Nike oder Puma?

Erling Haaland
Foto: imago images

Erling Haaland beherrscht ohnehin schon ständig die Schlagzeilen des deutschen oder gar europäischen Fußballs. Aktuell kommt ein weiteres Thema hinzu, das allerdings nichts mit seinem Verbleib beim oder Weggang vom BVB zu tun hat. Wer wird neuer Partner von Erling Haaland: Nike oder Puma?



Dass er ein kommender Weltstar im Sport sein wird, scheint schon absolut ausgemacht, sofern er sich nicht weiterhin so verletzungsanfällig zeigt wie in den letzten Monaten. Das ruft natürlich auch die ganz großen Player unter den Sportartikelherstellern auf den Plan. Zwei von ihnen sollen sich laut Berichten aktuell ein Wettbieten darum liefern, wer ihn demnächst als Werbepartner nutzen darf.

Bislang ist er bei Nike unter Vertrag, welchen er noch zu seinen Zeiten bei RB Salzburg unterschrieb. Damals soll er eine Million Euro kassiert habe, wobei unklar ist, ob dies für eine Saison oder für die gesamte Vertragslaufzeit galt. Diese, die Vertragslaufzeit, endet jedenfalls in Kürze.

Eine Verlängerung erhielte Nike nur zu wesentlich höheren Tarifen, so sehr hat sich Erling Haaland in der Bundesliga und vor allem in der Champions League in den Vordergrund gespielt und geschossen.

Embed from Getty Images

Wechselt Haaland von Nike zu Puma?

Doch eine Verlängerung mit seinem bisherigen Partner Nike ist noch keineswegs beschlossene Sache. Denn nun soll auch der aktuelle Ausrüster von Borussia Dortmund, Puma, gesteigertes Interesse daran offenbart haben, neuer Partner von Erling Haaland zu werden.

Beide Marken bieten wohl einen höchstdotierten Vertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren. In dieser Zeit soll Haaland wohl bis zu 50 Millionen Euro kassieren können. Dabei besitzt der bisherige Partner Nike wohl keinen Vorteil, wie die Medien ebenfalls berichten. Vielmehr sollen die Chancen aktuell 50:50 stehen.

Ein gewisser Vorteil für Puma könnte sein, dass deren Boss Björn Gulden ein Freund von Erlings Vater Alf-Inge Haaland sein soll. Dieser soll schon mehrfach in Guldens Loge im Signal-Iduna-Park gesichtet worden sein.

Für den BVB wären die Auswirkungen aber ohnehin marginal, zumal Haaland wohl ohnehin nicht mehr allzu lange in Dortmund bleiben wird. Dennoch wäre es aus Sicht der Borussen sicher begrüßenswert, wenn sich Haaland für den Club-Ausrüster der Schwarz-Gelben Puma entschiede. Diese Entscheidung soll noch im Februar zusammen mit Berater Mino Raiola fallen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments