BVB News

Der BVB plant weiterhin fest mit dem „unzufriedenen“ Wunderstürmer Moukoko

Youssoufa Moukoko
Foto: IMAGO

Hinter der sportlichen Zukunft von Youssoufa Moukoko bei Borussia Dortmund steht derzeit ein kleines Fragezeichen. Der Berater des 17-jährigen Stürmers hat zuletzt betont, dass eine Vertragsverlängerung beim BVB kein Selbstläufer ist. Demnach ist Moukoko mit seiner aktuellen Rolle in Dortmund unzufrieden. Der Youngster wünscht sich vor allem mehr Einsatzminuten.



Für Moukoko läuft es in dieser Saison alles andere als rund. Das Top-Talent plagte sich mit zahlreichen Ausfällen herum. Eine Bänderverletzung, Augenentzündung und ein Muskelfaserriss haben dafür gesorgt, dass dieser nur 187 Minuten für den BVB absolviert hat.

Weder der Spieler noch die Schwarz-Gelben könnten mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein. Die Verantwortlichen in Dortmund sind jedoch weiterhin von dem Stürmer-Juwel überzeugt.

Moukoko braucht eine sportliche Perspektive

Auch wenn Moukoko mit seiner aktuellen Rolle und vor allem den wenigen Einsatzminuten beim BVB hadert, planen die Verantwortlichen in Dortmund weiterhin fest mit dem „Wunderstürmer“, wie „SPORT1“ berichtet.

Lizenzspielerchef Sebastian Kehl hat diese Woche betont, dass es Moukoko „natürlich schwer hat mit Erling Haaland“ im Team. Dennoch müssen die BVB-Bosse dem Top-Talent eine sportliche Perspektive aufzeigen.

Unter Umständen erhält dieser bereits am kommenden Wochenende, beim Bundesliga-Topspiel gegen Bayer Leverkusen, eine (neue) Chance. Dem Vernehmen nach wird Haaland bis zum Spiel gegen die Werkself nicht rechtzeitig fit.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments