BVB News

BVB U23 unterliegt Türkgücü München mit 0:1

Tobias Raschl
Foto: Getty Images

Während die Profis aufgrund der vielen Corona-Fälle beim 1. FSV Mainz 05 und der deshalb auf den 16. März verlegten Partie kurzfristig ein spielfreies Wochenende haben, war die U23 von Borussia Dortmund am heutigen Samstag im Einsatz – beim 0:1 gegen Türkgücü München allerdings nicht mit dem erhofften Erfolg.



Die Mannschaft von Trainer Enrico Maaßen kassierte nach dem 0:2 beim 1. FC Magdeburg und dem 2:3 gegen den SV Wehen Wiesbaden die dritte Niederlage in Folge und rutschte damit auf den zehnten Platz ab, mit allerdings noch immer sehr komfortablen 14 Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone und der Aussicht, dass die Pleite gegen Türkgücü am Ende gar keine Rolle spielt. Denn sollten die von enormen finanziellen Problemen geplagten Münchner wie vielfach erwartet vor dem 35. Spieltag Insolvenz anmelden, würden sämtliche Ergebnisse annulliert. Damit würden auch entsprechende Wetten mit dem BildBet Bonus Code ihre Gültigkeit verlieren.

Türkgücü siegt nicht unverdient

Nichtsdestotrotz war man im Lager des BVB über die vermeidbare Niederlage natürlich enttäuscht, zumal die Borussia mehr Spielanteile hatte und erst in der 74. Minute durch eine Einzelaktion von Albion Vrenezi das einzige Tor des Tages hinnehmen musste. Gänzlich unverdient war der Sieg für Türkgücü aber auch nicht, hatten die Gäste im Stadion Rote Erde doch die besseren Torgelegenheiten und hätten etwa bei einem Pfostentreffer von Philip Türpitz im ersten Durchgang oder bei einer Doppelchance von Vrenezi und Nico Gorzel kurz vor dem goldenen Tor in Führung gehen können.

Maaßen äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zu der Pleite: „Wir haben das 0:1 sehr, sehr schlecht verteidigt. Es war klar, dass Türkgücü auf ihre Umschaltmomente lauert, sie hatten auch davor schon einige gefährlich Situationen, insofern ist der Sieg auch nicht unverdient. In der Defensivreihe sind im Moment immer wieder neu zusammengewürfelt. Das kriegen wir aktuell nicht supergut hin. Deswegen haben wir auch heute wieder verloren.“

Wohin geht die Reise für Borussia Dortmund II?

Für die U23 des BVB geht es nun am nächsten Sonntag bei den Würzburger Kickers weiter, die dank eines 1:0-Sieges beim SV Wehen Wiesbaden neue Hoffnung im Kampf gegen den Abstieg geschöpft haben.

Es wird spannend zu sehen ob Dortmund den Negativtrend gegen die Kickers beenden kann und vor allem, ob man nochmals in der Lage ist sich weiter nach oben in der Tabelle zu kämpfen. Mit Platz 10 befindet sich der BVB derzeit im Niemandsland der Tabelle. Klar ist aber auch: Solange der Vorsprung auf die Abstiegszone gehalten werden kann, wird sich bei den Schwarz-Gelben niemand beschweren. Der Klassenerhalt wäre für den Aufsteiger bereits ein großer Erfolg.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments