Transfers

Offenbar Klarheit bei Marcel Lotka – Hertha-Keeper kommt zum BVB

Marcel Lotka
Foto: Getty Images

Die offizielle Bestätigung steht zwar noch aus, doch nachdem Alexander Meyer vergangene Woche bereits auf der Geschäftsstelle von Borussia Dortmund weilte, gilt die Verpflichtung der bisherigen Nummer eins des SSV Jahn Regensburg als so gut wie sicher. Der 31-Jährige soll beim BVB als Backup für Gregor Kobel dienen und damit die Nachfolge von Marwin Hitz antreten, den es zum FC Basel zieht.



Schon bevor Hitz signalisiert hat, den Verein trotz noch laufenden Vertrages gerne verlassen zu wollen, um andernorts wieder regelmäßig zu spielen, hat der BVB Anfang März die Verpflichtung von Marcel Lotka bekannt gegeben, der freilich in erster Linie für die zweite Mannschaft eingeplant war und ist.

Hertha wäre an Weiterverkauf wohl beteiligt

Der 21-Jährige, der bei Hertha BSC seit Januar den Aufstieg vom fünften Keeper zum Stammtorwart geschafft hat und mittlerweile auf zehn überwiegend ordentliche bis teils sehr gute Bundesliga-Einsätze zurückblicken kann, zweifelte allerdings zwischenzeitlich an seiner Entscheidung für den BVB und liebäugelte damit, doch in Berlin zu bleiben. Hertha BSC zog daraufhin trotz schon verkündetem Abgang Lotkas eine zuvor nicht genutzte Verlängerungsoption, woraufhin sich eine juristische Auseinandersetzung zwischen beiden Vereinen andeutete.

Ein Treffen vor Gericht kann nun aber wohl doch vermieden werden. Denn nach Informationen von „transfermarkt.de“ lässt Hertha BSC den polnischen U21-Nationaltorwart nun doch ziehen – dem Vernehmen nach ohne Ablöse, doch würden die Berliner im Falle eines Weiterverkaufs offenbar eine Beteiligung erhalten. Der BVB wäre mit Lotka sowie Luca Unbehaun hinter Kobel und Meyer dann auf der Torwartposition wieder komplett.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments