BVB News

Weiter Unklarheit bei Moukoko: Will er jetzt doch gehen?

Youssoufa Moukoko
Foto: imago images

Eigentlich war die Nachricht vom Wechsel von Trainer Marco Rose zurück zu Edin Terzic als solche gute für die Zukunft von Yousouffa Moukoko angesehen worden, dass man davon ausging, dass der immer noch sehr junge Spieler nun über den Sommer hinaus in Dortmund bleiben will. Jetzt gibt es neue Nachrichten: dass noch nichts sicher ist.



So vermeldet Goal.com, dass sich der Stürmer um ein klares Bekanntis zu einem Verbleib beim BVB herumlaviere. Dies wiederum zitiert Goal.com aus der WAZ, die bei den Ruhrgebietsvereinen naturgemäß meist sehr gut informiert ist.

Aktuell läuft der Vertrag von Moukoko bei Borussia Dortmund bis Sommer 2023. Verlängern wollte das Talent seinen Vertrag aber auch jetzt (noch) nicht vorzeitig, da es bei den Profis wieder unter jenem Trainer spielt, der ihn bedeutend öfter einsetzte, als dies bei Marco Rose der Fall war.

Dennoch existiere weiterhin eine „ordentliche Chance“, wird BVB-Boss Hans-Joachim Watzke, dass es doch noch zu einer solchen vorzeitigen Vertragsverlängerung käme. Die Entscheidung darüber läge aber letztlich bei Moukoko selbst.

Embed from Getty Images

Geht Moukoko trotz Terzic-Rückkehr?

Aktuell weilt Moukoko bei der deutschen U21, die noch einige Spiele zu absolvieren hat, bevor auch deren Mitglieder endgültig ihren Sommerurlaub genießen und zur Regeneration nutzen können. Dort tue ihm gut, wird Moukoko zitiert, wie die Atmosphäre dort ist, dort sei er sehr gerne. Nur um damit eben vor der eigentlichen Frage auszuweichen, ob er denn nämlich auch bei Beginn der nächsten Saison noch in Schwarzgelb und in der Bundesliga auflaufen werde, so er denn überhaupt zu Spielzeit kommt.

Wie lange diese Hängepartie noch andauern wird, ist offenbar völlig offen. Moukoko war 2016 von seinem ersten Club in Deutschland, dem FC St. Pauli, zum BVB gewechselt. Inzwischen ist er der jüngste Spieler, der je in der Historie der Bundesliga eingesetzt wurde, nachdem er einen Tag nach seinem 16. Geburtstag für den BVB in der Bundesliga eingewechselt wurde. Seit dem kam er auf insgesamt 30 Einsätze mit 5 Toren, von denen aber der Großteil nicht in der Startelf erfolgte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments