BVB News

Trainingsauftakt beim BVB: Giovanni Reyna und Mateu Morey brauchen noch Zeit

Giovanni Reyna
Foto: imago images

Mit den obligatorischen Leistungstests startet Borussia Dortmund am heutigen Montag und Dienstag in die Vorbereitung auf die neue Saison, ehe der neue Trainer Edin Terzic am Mittwoch zur ersten Einheit auf dem Platz bittet. Dann freilich werden die Nationalspieler, die nach ihren Länderspieleinsätzen unter anderem in der Nations League teils bis Mitte Juni noch im Urlaub weilen, zunächst fehlen.



Dabei sein werden hingegen aller Voraussicht nach mit Giovanni Reyna und Mateu Morey zwei Profis, die am Ende der vergangenen Saison verletzt fehlten bzw. diese sogar komplett verpasst haben. Reyna, der wegen mehrerer Muskelverletzungen in der zurückliegenden Spielzeit wettbewerbsübergreifend nur auf zwölf Einsätze (ein Tor, zwei Vorlagen) kam, hat laut „Bild“ während seines Aufenthalts in der US-Heimat zwar in der Reha und an seiner Fitness gearbeitet, doch bei 100 Prozent ist das 19 Jahre alte Mittelfeldtalent noch nicht. Bis zum Start des Trainingslager in Bad Ragaz am 15. Juli soll Reyna nach Möglichkeit aber voll belastbar sein.

Morey über ein Jahr außer Gefecht

Ähnliches gilt erst für Rechtsverteidiger Morey, der im DFB-Pokal-Halbfinale der Saison 2020/21 gegen Holstein Kiel am 1. Mai 2021 einen Totalschaden im Knie erlitten hat und bei dem man dementsprechend Vorsichtig sein wird. Vom 22 Jahre alten Spanier gab es aber bereits in den vergangenen Monaten immer wieder positive Nachrichten. So hatten sich kurz nach Bekanntwerden der Diagnose vorhandene Befürchtungen, Morey könnte sogar das Karriereende drohen, recht schnell erledigt.

Abzuwarten bleibt aber natürlich, wie schnell Morey nach über einem Jahr Pause wieder in Form kommt und ob der Rechtsverteidiger dem auf seiner Position gesetzten, aber keineswegs immer überzeugenden und selbst häufiger von Verletzungen geplagten Thomas Meunier Konkurrenz machen kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments