BVB News

BVB in Freitags-Heimspielen seit 2004 weiter unbesiegt

Marco Reus
Foto: imago images

Natürlich stand die Freude über den 1:0-Sieg und die damit verbundene, zumindest kurzzeitige Tabellenführung nach dem Abpfiff im Vordergrund. Statistikfreunde und jene des BVB durften sich auch aber einen weiteren Aspekt dieses Heimsiegs von Borussia Dortmund freuen.



Mit diesem Sieg setzte der Revierclub seine eindrucksvolle Serie von nun 32 Spielen in Folge ohne Niederlage fort. Das gilt für Heimspiele des BVB, wenn sie an einem Freitag in der Bundesliga stattfinden. Die letzte Niederlage liegt soweit zurück, dass nicht wenige Fans gestern im Stadion daran gar keine Erinnerung haben dürften, weil sie damals noch zu jung oder gar nicht geboren waren.

Im Jahr 2004 war es letztmals der Fall, dass Spieler und Fans nach einem Flutlicht-Heimspiel an einem Freitag ohne Punkte nach Hause gehen mussten. Damals verloren die Schwarzgelben gegen den FC Schalke 04 mit 0:1.

Seitdem gab es exakt 32 Heimspiele an einem Freitag für die Borussia. Die Bilanz daraus lautet: 24 Siege und 8 Remis. Ungeschlagen also seit nunmehr 18 Jahren.

In den letzten fünf Freitagsheimspielen gelang sogar jeweils ein Sieg:

  • 5:1 1. FC Köln
  • 4:0 Eintracht Frankfurt
  • 3:2 TSG Hoffenheim
  • 5:1 SC Freiburg
  • 1:0 TSG Hoffenheim

Klar, dass unter diesen Umständen kein Bundesligist gerne an einem Freitag nach Dortmund reist.

Embed from Getty Images

BVB freitags unter Flutlicht nicht zu bezwingen

Auf diese Serie anspielend scherzte Edin Terzic dann auch bei der PK nach dem Sieg: „Ein Gruß an die DFL, gerne freitagabends für uns, das funktioniert dann.“

Für das so wichtige Duell mit dem FC Bayern München tut die DFL dem BVB diesen Gefallen allerdings nicht. Wie hier zuletzt berichtet, wurde das Spitzenspiel auf den Topspiel-Termin am Samstagabend gelegt, 18.30 Uhr am 8. Oktober 2022.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments