BVB News

Doch noch zur WM? Das Geheimnis hinter Mats Hummels‘ guter Form

Mats Hummels
Foto: imago images

So mancher hatte vor Beginn dieser Saison bereits geunkt, dass Mats Hummels selbst innerhalb des Kaders des BVB einen schweren Stand haben würde. Stattdessen werden jetzt sogar Stimmen lauter, die eine Rückkehr Hummels‘ in die Nationalmannschaft fordern. Einen Teil des Geheimnisses von Mats Hummels guter Form hat er Sport1 verraten.



Dieser Teil besteht aus einer Frau und nein, es ist keine neue Liebe, die Mats Hummels Beine macht, sodass er ein außerordentlicher Stabilitätsfaktor in der Abwehr von Borussia Dortmund ist.

Es ist eine Ernährungsberaterin, mit der der in München aufgewachsene Verteidiger schon seit zwei Jahren zusammenarbeitet. Sie heißt Nahni Franke und leitet auch andere Top-Sportler in Bezug auf ihrer Ernährung an. Zum Beispiel die Leichtathletin Gina Lückenkemper, welche letztens Gold über 100 Meter Sprint bei der Europameisterschaft gewann.

Auf die Idee, sich auch im Bereich Ernährung Expertise ins Haus zu holen, war Mats Hummels laut Selbstauskunft aber von alleine gekommen. Er habe gemerkt, dass er sich in diesem Metier noch besser auf seinen Job als Profifußballer einstellen könne. Mit inzwischen 33 Jahre ist er ohnehin nicht mehr der jüngste.

Embed from Getty Images

Franke berät auch Gina Lückenkemper

Dann kam noch die neue vereinsinterne Konkurrenz hinzu. Mit Nico Schlotterbeck und Niklas Süle verpflichtete der BVB gleich zwei aktuelle Innenverteidiger der Nationalmannschaft, wo Hummels selbst schon länger keine Rolle mehr spielt. An der EM 2021 nahm er jedenfalls – anders als der zuvor ebenfalls aussortierte Thomas Müller – nicht teil. So mancher Beobachter hatte vermutet, dass es vor allem diese neue Konkurrenz war, die Mats Hummels zu (alten) Höchstleistungen antrieb. Offenbar ist dies aber nur ein Teil der Erklärung für Hummels‘ Formhoch.

Der andere liegt darin, dass er sich intensiv mit seiner Ernährung beschäftigt und dies möglicherweise nicht der einzige Bereich ist, in dem der Weltmeister von 2014 noch Optimierungspotenzial witterte. Die Zusammenarbeit mit Franke habe Hummels in jedem Fall sofort „getriggert“, wie diese Sport1 gegenüber freimütig erzählt.

Angesichts der jüngsten Auftritte von Mats Hummels fordern dann auch prominente Ex-Fußballer wie Stefan Effenberg, dass Hummels doch noch zur WM nach Katar fahren solle. Wie Bundestrainer Hans-Dieter Flick dazu steht, ist nicht bekannt. Angesichts dessen, dass Hummels auch aktuell nicht berufen wurde, dürften die Chancen für ein WM-Ticket eher gering sein.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments