BVB U23

Niederlage im letzten Heimspiel – BVB U23 unterliegt Meister Ulm mit 1:2

Jan Zimmermann
Foto: IMAGO

Nach acht Punkten aus vier ungeschlagenen Partien hat die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund das letzte Heimspiel der Drittliga-Saison 2023/24 verloren – allerdings gegen niemand geringeren als den seit vergangener Woche bereits als Aufsteiger und Meister feststehenden SSV Ulm, der im Stadion Rote Erde trotz der Feierlichkeiten seine Top-Form abermals unter Beweis stellte und einen 2:1-Auswärtssieg landete.



Ohne Top-Scorer Ole Pohlmann, der wie Keeper Marcel Lotka und Antonios Papadopoulos dem Kader der Profis für das Spiel beim 1. FSV Mainz 05 angehörte, erwischte der BVB vor rund 3.000 Zuschauern im Stadion Rote Erde einen denkbar schlechten Start. Bereits nach vier Minuten gingen die Gäste aus Ulm durch einen von Franz Pfanne an Leo Scienza verursachten und von Romario Rösch verwandelten Elfmeter in Führung.

Franz Pfanne sieht Rot

Entschieden war die Partie dann letztlich auch schon vor der Pause. Zunächst erhöhte Scienza im Anschluss an einen Eckball in der 35. Minute auf 0:2 und unmittelbar vor der Pause zeigte Schiedsrichter Daniel Bartnitzki BVB-Kapitän Kapitän Franz Pfanne auch noch die Rote Karte – nach einem groben Foulspiel am Ex-Schalker Scienza.

Scienza war es dann auch, der im zweiten Durchgang mit einem Aluminiumtreffer zunächst für eines von nur noch wenigen Highlights sorgte, ehe in den letzten Minuten doch noch einmal Spannung aufkam. Ayman Azhil gelang nach einem Doppelpass mit Guille Bueno in der 84. Minute der Anschlusstreffer und in der Folge schnupperte der BVB zumindest am Ausgleich, der aber nicht mehr fallen sollte.

Unter dem Strich stand eine 1:2-Niederlage im letzten Heimspiel einer Saison, die am kommenden Samstag mit dem Gastspiel beim bereits abgestiegenen Halleschen FC endet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments