BVB News

Kein EM-Ticket für Julian Brandt – Wohl nur zwei BVB-Profis im Kader

Julian Brandt
Foto: Getty Images

Mit der aufsehenerregenden Meldung in der „Tagesschau“, dass Nico Schlotterbeck im vorläufigen Kader der deutschen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft 2024 steht, hat die Serie der außergewöhnlichen Verkündung des DFB-Aufgebots aus Sicht von Borussia Dortmund gut begonnen. Allerdings Schlotterbeck wohl nicht viele Vereinskollegen zur EURO begleiten.



Niclas Füllkrug hat zwar erwartungsgemäß auch ein EM-Ticket ergattern können, doch neben dem Mittelstürmer und Schlotterbeck wird laut „Sky“-Reporter Patrick Berger kein weiterer BVB-Profi im Kader von Bundestrainer Julian Nagelsmann stehen.

Brandt als Härtefall

Nachdem im Anschluss an die Nominierung von Schlotterbeck und kurz darauf auch Robin Koch schnell durchsickerte, dass Mats Hummels trotz seiner zuletzt gerade auf internationaler Bühne starken Leistungen keine Berücksichtigung finden würde, wartet nach Informationen von Berger konkret auch auf Julian Brandt eine Enttäuschung. Der offensive Mittelfeldmann, der auf seiner Position große Konkurrenz hat und als Härtefall gilt, wird dem Insider zufolge nicht dabei sein, wenn Nagelsmann am Donnerstag öffentlich sein komplettes Aufgebot benennt.

Stimmen die Informationen von Berger, wovon auszugehen ist, werden neben Brandt auch weitere Dortmunder Kandidaten wie Emre Can, Karim Adeyemi und Niklas Süle die EM nur als Zuschauer verfolgen. Youssoufa Moukoko, der es bei der WM 2022 in Katar kurzfristig noch in den Kader geschafft hatte, ist aufgrund seiner Reservistenrolle beim BVB ohnehin schon seit geraumer Zeit kein Thema mehr für die Nationalmannschaft.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments