BVB News

Zwei große BVB-Spieler erhalten nachträgliches Abschiedsspiel

Lukasz Piszczek
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Gerade erst absolvierte Marco Reus sein letztes Heimspiel für Borussia Dortmund, welches mit Choreo und Standing Ovations bei seiner vorzeitigen Auswechslung wie ein eigens für ihn angesetztes Abschiedsspiel wirkte, welches es nicht war. Ein solches, echtes Abschiedsspiel sollen nun aber gleich zwei ehemalige Spieler des BVB erhalten, die ebenfalls lange Jahre in Schwarzgelb aktiv waren.



Nicht ganz ohne Ironie soll die Veranstaltung unter dem Motto „Tschüsskikowski“ laufen, denn beide Spieler, die am 7. September 2024 verabschiedet werden sollen, stammen aus Polen. Womit den meisten schon klar sein dürfte, um welche gedienten Recken des BVB es sich handelt, für die ein Abschiedsspiel anberaumt wird: Lukasz Piszczek und Jakub „Kuba“ Blaszczykowski.

Während Piszczek aber weiterhin noch aktiv ist – aktuell bei LKS Goczałkowice-Zdrój – hat Blaszczykowski seine Karriere im August 2023 beendet. Auf insgesamt 517 Bundesligaspiele für Borussia Dortmund bringen es die beiden. 253 von Blaszczykowski und 264 von Piszczek, Pflichtspiele in Champions League, Europa League und DFB-Pokal waren es natürlich noch viel mehr.

Während Lukasz Piszczek erst sechs Jahre für Hertha BSC in der Bundesliga spielte, ehe er 2010 zum BVB kam, wechselte Blaszczykowski direkt aus Polen nach Dortmund, allerdings schon 2007. Piszczek blieb elf Jahre bei der Borussia, Blaszczykowski neun. Beide wurden sie 2011 und 2012 zweimal Deutscher Meister mit dem BVB. Blaszczykowski gewann einmal den DFB-Pokal, Piszczek sogar dreimal. Dazu waren sie beide je einmal polnischer Meister.

Jakub Blaszczykowski
Foto: Getty Images

Zweifache Meisterspieler erhalten gemeinsames Abschiedsspiel

Zahlen und Titel genug, um die beiden in größerem Rahmen würdig zu verabschieden, was bislang noch nicht geschehen war. Nun nutzen die Verantwortlichen des BVB die Länderspielpause im September, um an jenem Samstag, den 7. September, ab 17 Uhr ein solches Abschiedsspiel zu veranstalten, bei dem natürlich auch zahlreiche Weggefährten der beiden mitwirken werden. Wer dies genau sein wird, wurde noch nicht bekannt gemacht. Sicher dürften etliche aus den beiden Meisterkadern 2011 und 2012 dabei sein – und vielleicht macht ja auch der damalige Trainer, Jürgen Klopp, den beiden Polen seine Aufwartung. Zeit hätte dieser nach seinem Abschied vom FC Liverpool dann sicher, um im Signal Iduna Park beim Abschied von Jakub Blaszczykowski und Lukasz Piszczek dabei zu sein.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments