BVB News

Bleibt er beim BVB oder geht er? Mats Hummels hat eine Tendenz

Mats Hummels
Foto: Getty Images

Bei Marco Reus ist es ganz sicher das letzte Spiel im Dress des BVB, das heutige Finale zwischen Borussia Dortmund und Real Madrid. Bei einigen weiteren könnte es ähnlich sein, aber niemand davon hat so eine mit Reus vergleichbare BVB-Geschichte wie Mats Hummels. Medien wollen jetzt von einer Tendenz erfahren, ob Hummels eher bleibt oder den Verein verlässt.



Eine endgültige Entscheidung soll im Hause Hummels noch nicht gefallen sein. Sein Vertrag bei Borussia Dortmund endet in diesem Sommer. Er selbst hatte sich ausgebeten, dass er erst nach dem heute anstehenden Finale der Champions League seine Entscheidung fällt und diese dann dem Verein mitteilt.

Wobei auch seitens des BVB zumindest öffentlich nicht bekannt ist, ob dieser – trotz teils herausragender Leistungen Hummels‘ in dieser Saison – überhaupt seinerseits den Vertrag noch einmal um eine Saison verlängern wollen würde.

Durchaus wahrscheinlich ist natürlich, dass Mats Hummels einen etwaigen Triumph heute Abend in Wembley als passenden Abschluss seiner Zeit bei Borussia Dortmund ansähe. Ob dem so ist, wurde jetzt aber nicht bekannt.

Zudem äußerte Hummels letztens öffentlich ungewöhnlich deutliche Kritik an Trainer Edin Terzic, was wenig in die Richtung zeigt, dass er noch gerne an der Strobelallee bleiben wollen würde. Bei Terzic selbst stehen die Zeichen schließlich nicht auf Trennung vom BVB.

Kritik von Hummels an Terzic ein Fingerzeig?

Wohl aber wollen Medien erfahren haben, dass es gleich zwei große Clubs in Italien gibt, die durchaus Interesse hätten, sich mit dem Weltmeister von 2014 zu verstärken.

Konkret sollen dies Juventus Turin und der AC Mailand sein, schreibt Ruhr 24, und damit absolute Dickschiffe des italienischen – und auch des europäischen – Fußballs. Auch andere Medien halten einen Wechsel von Mats Hummels in die Serie A für am wahrscheinlichste.

Dann wäre es heute auch die letzte Partie für den BVB von Mats Hummels, die mit dem Pokal oder mit einer Finalniederlage enden kann.

Beim BVB hält man aber ohnehin schon Ausschau nach einem Nachfolger für die Innenverteidigung, zumal Niklas Süle einfach nicht in die erwünschte Form kommt. Aktuell interessiert man sich beim BVB sehr für Waldemar Anton vom VfB Stuttgart.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments