BVB News

Niclas Füllkrug wohl nur EM-Joker – Knieprobleme als Hintergrund

Niclas Füllkrug
Foto: IMAGO

Nachdem ein Einsatz im ersten EM-Test gegen die Ukraine nur zwei Tage nach dem Champions-League-Finale mit Borussia Dortmund von vornherein nicht geplant war, kam Niclas Füllkrug auch bei der Generalprobe der deutschen Nationalmannschaft am Freitag gegen Griechenland (2:1) nur als Joker zum Zug – und wird sich in dieser Rolle aller Voraussicht nach zumindest auch zum Start der EURO am nächsten Freitag gegen Schottland wiederfinden.



Kai Havertz hat mit dem Ausgleichstreffer gegen Griechenland seinen Status als aktuelle Nummer eins auf der Neuner-Position untermauert, doch dass Füllkrug am Freitag nur für gut 20 Minuten ran durfte, hatte offenbar noch einen weiteren Grund. Denn nach Informationen der „Bild“ plagen den BVB-Stürmer Knieprobleme, die einen Einsatz über 90 Minuten derzeit nicht zulassen.

Füllkrug droht ein schwieriger Start in die neue Saison

Worauf die Probleme bei Füllkrug zurückzuführen sind, ist nicht im Detail bekannt. Ein Zusammenhang mit den schon während der Rückrunde immer vorhandenen Rückenbeschwerden ist unklar, aber wohl auch nicht ganz auszuschließen.

Ungeachtet dessen sind die Probleme aber wohl auch nicht so schwerwiegender Natur, dass Füllkrugs EM-Teilnahme generell gefährdet wäre. In Dortmund freilich wird man durchaus sorgenvoll ins DFB-Camp blicken und sich zugleich in der Absicht, einen weiteren hochkarätigen Mittelstürmer hinzuzuholen, bestärkt sehen. Sollte der BVB tatsächlich Serhou Guirassy (VfB Stuttgart) oder einen anderen Neuner von internationalem Format hinzuholen, wäre es derweil für Füllkrug alles andere als optimal, womöglich in der ohnehin für die Nationalspieler später beginnenden Vorbereitung nicht beschwerdefrei zu sein.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments