BVB News

Erstes Statement von Mats Hummels – Kontakte zur AS Rom?

Mats Hummels
Foto: Getty Images

Hinter Borussia Dortmund liegt ein aufregender Donnerstag, der vermutlich so schnell nicht in Vergessenheit geraten wird. Schließlich ist mit Edin Terzic nicht nur der Trainer Geschichte, der den BVB ins Finale der Champions League geführt hat, sondern als nahezu sicher kann trotz der noch fehlenden offiziellen Kommunikation eingestuft werden, dass auch Mats Hummels keine Zukunft in Dortmund hat.



Hummels, der laut „Bild“ intern große Teile des Kaders in seiner auch in einem Interview kurz vor dem Königsklassenfinale durchgeklungenen, negativen Haltung gegenüber Trainer Terzic hinter sich vereint haben soll, meldete sich am Abend via Instagram erstmals selbst zu Wort, freilich ohne wirklich viel zu sagen: „Den heutigen Tag zusammenzufassen wird auch für mich eine Herausforderung.“

Roman und Milan interessiert

Vermutlich wird sich der Weltmeister von 2014 auf absehbare Zeit noch ausführlicher äußern, doch zunächst gilt es für Hummels wohl, seine persönliche Zukunft zu klären. Dass diese nicht in Dortmund und auch nicht in Deutschland liegen wird, gilt als sicher. Dafür rückt ein Wechsel in die italienische Serie A wohl immer näher.

Laut der „Corriere della Sera“ soll die AS Rom Kontakt zu Hummels aufgenommen haben und dem Routinier einen Vertrag über zwei Jahre plus Option auf eine weitere Spielzeit bieten. Der Hauptstadtklub ist aber nicht konkurrenzlos, denn auch der AC Mailand soll seine Fühler ausgestreckt haben – und könnte schon alleine aufgrund der geringeren Entfernung zu München, wo Hummels‘ Sohn Ludwig lebt, einen Vorteil haben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments