Transfers

Entscheidung offenbar gefallen: Waldemar Anton kommt zum BVB!

Waldemar Anton
Foto: IMAGO

Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einem hochkarätigen Innenverteidiger und damit letztlich auch einen Nachfolger für Mats Hummels, dessen Vertrag nicht verlängert wird, allem Anschein nach fündig geworden. Der auch von Bayer Leverkusen heftig umworbene Waldemar Anton hat sich offenbar für den BVB entschieden.



Wie Transferinsider Fabrizio Romano und „Sky“-Reporter Florian Plettenberg übereinstimmend berichten, hat Anton vor wenigen Stunden seine finale Zusage an die Borussia gegeben. Der Nationalspieler, der im letzten Gruppenspiel der EM 2024 für einen seiner gelbvorbelasteten Kollegen Jonathan Tah und Antonio Rüdiger in die Startelf von Bundestrainer Julian Nagelsmann rutschen könnte, wird demnach von einer vertraglich verankerten Ausstiegsklausel Gebrauch machen, die es dem 27-Jährigen ermöglicht, den VfB Stuttgart für eine festgeschriebene Ablöse im Bereich von 22,5 Millionen Euro zu verlassen.

Medizincheck steht noch aus

In Dortmund soll Anton einen Vertrag bis 2028 unterschreiben und vermutlich zusammen mit Nico Schlotterbeck künftig das Abwehrzentrum bilden. Niklas Süle wäre nach jetzigem Stand der dritte gestandene Innenverteidiger. Gesucht wird darüber hinaus noch ein vierter Akteur, der jung sein und Entwicklungspotential mitbringen soll.

Wann der Wechsel offiziell über die Bühne geht ist noch offen und hängt auch davon ab, wann der derzeit noch nicht terminierte Medizincheck absolviert werden kann. Dabei sollte es sich allerdings nur noch um eine Formalität handeln.

Bayer Leverkusen allerdings ist trotz der enormen Anstrengungen aus dem Rennen. Wohl auch deshalb, weil sich der BVB mit der Führungsriege um den neuen Geschäftsführer Lars Ricken, Sportdirektor Sebastian Kehl und Kaderplaner Sven Mislintat, den Anton aus gemeinsamen Stuttgarter Zeiten bestens kennt, nicht minder intensiv bemüht hat.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments