Allgemein

Pascal Groß will zum BVB – Zeitnahe Entscheidung auch bei Serhou Guirassy

Pascal Groß
Foto: IMAGO

Die offizielle Verkündung steht zwar noch aus, doch mit Waldemar Anton vom VfB Stuttgart hat Borussia Dortmund einen ersten Sommerzugang offenkundig fest an der Angel. Neben dem Nationalspieler, der dank einer Ausstiegsklausel für festgeschriebene 22,5 Millionen Euro zu haben ist, scheint der BVB auch bei Pascal Groß sehr gute Karten haben und darf zudem weiter auf den Zuschlag bei Serhou Guirassy hoffen.



Wie „Sky“-Reporter Florian Plettenberg berichtet, will Groß Brighton & Hove Albion ein Jahr vor Vertragsende in Richtung Dortmund verlassen, wo der EM-Teilnehmer entweder einen Vertrag bei 2027 unterschreiben soll oder ein Arbeitspapier bis 2026 plus Option für eine weitere Spielzeit.

Konkrete Gespräche zwischen beiden Vereinen sollen laut Plettenberg in Kürze beginnen, wobei für den 33-Jährigen aktuell eine Ablöse im Bereich von sieben bis zehn Millionen im Raum steht.

Namhafte Konkurrenz bei Guirassy

Guirassy, der wie Anton in Stuttgart über eine Ausstiegsklausel verfügt, wäre derweil für fixe 18 Millionen Euro zu haben. Beim 28-fachen Torschützen der zurückliegenden Bundesliga-Spielzeit ist der BVB zuversichtlich, dass die Entscheidung zu seinen Gunsten ausfällt.

Allerdings haben beide Seiten noch keine komplette Übereinkunft erzielt und mit dem FC Arsenal, dem FC Chelsea sowie dem AC Mailand sind noch drei weitere ebenso namhafte wie zahlungskräftige Klubs im Rennen um den Nationalstürmer aus Guinea. Der FC Bayern München, der zwischenzeitlich auch als Interessent gehandelt wurde, ist hingegen keine Option mehr.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments