BVB U19

BVB macht diese Nachwuchs-Hoffnung zum Profi – langfristiger Vertrag

BVB Logo
Foto: IMAGO

Während für die Neuzugänge bei Borussia Dortmund, die schon gestandene Nationalspieler sind, viel Geld in die Hand genommen wird, vernachlässigt der BVB nicht sein früher so effizientes zweites Standbein seiner Personalpolitik. Heute wird bekannt, dass ein Juwel aus dem Jugendbereich mit einem langfristigen Profi-Vertrag ausgestattet wurde.



In der Hoffnung darauf, dass sich dieses Talent wie gewünscht entwickelt, bot man dem jungen Spieler gleich einen Vertrag als Profi bis ins Jahr 2028 an. Dabei spielte der 18-jährige Cole Campbell bislang lediglich für die U17 und die U19 von Borussia Dortmund, nicht aber für die II. Mannschaft, die in der 3. Liga zu Hause ist und dort bereits Profifußball betreibt.

Offenbar sieht man bei den Verantwortlichen von Borussia Dortmund aber so viel Potenzial in dem amerikanischen Jugendnationalspieler, dass man ihm eine für beide Seiten gewinnbringende Entwicklung zutraut. Ob Cole Campbell nun schon bei den Profis mittrainiert, lassen die Meldungen des heutigen Tages über den Vertragsabschluss offen, dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein, wenn Campbell die Leistungen der letzten Saison bestätigt.

U19-Trainer Tullberg muss in Zukunft öfter auf Cole Campbell verzichten

Cole Campbell war 2022 vom isländischen Klub Breidabilk nach Dortmund gewechselt, nachdem er zuvor bei Fimleikafélag Hafnarfjarðar sein Debüt im Seniorenfußball gegeben hatte. Der in den USA aufgewachsene Stürmer ist Sohn der früheren isländischen Nationalspielerin Rakel Karvelsson und eines amerikanischen Vaters. Dieser hatte ihn vor Campbells Zeit in Island stets stundenlang zum Jugendtraining bei Atlanta United gefahren.

Natürlich hofft man beim BVB darauf, dass Campbell sich so entwickelt, dass man in Zukunft sportlich von ihm profitiert und ihn eventuell mittels Transfererlösen zu Geld machen kann, je nach eigenem Bedarf in der Profi-Mannschaft. Im Januar hatte er bereits das Trainingslager der ersten Mannschaft des BVB mitmachen dürfen, wo er allerdings negativ auffiel, als er zusammen mit Paris Brunner den Zapfenstreich überschritt. Nachhaltige Irritationen hat dieser in seinem Fall einmalige Vorfall bei Borussia Dortmund offenbar nicht hinterlassen und so wird Cole Campbell vorerst bis 2028 offiziell als Profi des BVB geführt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments