Medien: BVB möchte Malcom vom FC Barcelona verpflichten

Malcom
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com

Legt Borussia Dortmund in der Offensive noch einmal nach? Aktuellen Medienberichten zufolge möchten die Schwarz-Gelben den Brasilianer Malcom vom FC Barcelona verpflichten. Demnach soll der BVB bereit sein bis zu 42 Millionen Euro für den 22-jährigen Flügelflitzer zu bezahlen.

Mit Thorgan Hazard und Julian Brandt hat Borussia Dortmund diesen Sommer in der Offensive bereits zwei vielversprechende Spieler verpflichtet. Laut goal.com möchten Watzke & Co. aber nochmals nachlegen und arbeiten an einer Verpflichtung von Malcom vom FC Barcelona. Der BVB und die Katalanen sollen demnach bereits in Verhandlungen stehen und auf einem guten Weg sein.

Kommt Malcom im zweiten Anlauf zum BVB?

Der 22-jährige Brasilianer wird nicht zum ersten Mal mit dem BVB in Verbindung gebracht. 2017 gab es bereits erste Gespräche zwischen den Schwarz-Gelben und dem Flügelstürmer, damals stand dieser noch in Frankreich bei Girondis Bordeaux unter Vertrag. Im Sommer 2018 entschied sich Malcom aber gegen Dortmund und wechselte für rd. 40 Millionen Euro zum FC Barcelona. Wirklich durchsetzen konnte es sich bei den Spaniern jedoch nicht, in der vergangenen Saison absolvierte er nur 15 Ligaspiele und stand häufig in der Kritik von Fans und Medien. Durch die Verpflichtung von Antoine Griezmann spitzt sich der Konkurrenzkampf in der Offensive des spanischen Meisters nochmals zu. Malcom selbst soll mit seiner Reservistenrolle unzufrieden sein und steht einem Wechsel offen gegenüber.

Gerüchten zufolge möchten die Verantwortlichen in Barcelona Malcom diesen Sommer bereits wieder verkaufen und das möglichst ohne finanzielle Abstriche machen zu müssen. Somit steht eine Ablöse zwischen 40-42 Millionen Euro im Raum. Interessant ist, dass der Brasilianer im vergangenem Winter auch mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht worden ist, als möglicher Nachfolger von Arjen Robben auf der rechten Seite. Neben Dortmund soll es weitere Interessenten für Malcom geben, auch der FC Arsenal ist englischen Medienberichten an einem Transfer diesen Sommer interessiert. Die Gunners bevorzugen jedoch eine Leihe mit anschließender Kaufoption.

Rein objektiv betrachtet würde die Verpflichtung von Malcom zu diesem Zeitpunkt wenig Sinn machen. Mit Marco Reus, Youngster Jadon Sancho, Jacob Bruun Larsen sowie den beiden Neuzugängen Thorgan Hazard und Julian Brandt ist Dortmund auf den Flügelpositionen in der Tiefe gut besetzt.

1 Trackback / Pingback

  1. Transfernews: BVB und Eintracht sind sich einig bei Rode, Schürrle zieht es nach Russland - BVBWLD.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*