Lucien Favre über das Gladbach-Spiel: Wir wollen unbedingt gewinnen!

Lucien Favre
Foto: Daniel Kopatsch/Bongarts/Getty Images

Auf der Abschluss-PK vor dem Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen Borussia Mönchengladbach haben sich BVB-Trainer Lucien Favre und Sportdirektor Michael Zorc über die aktuelle Lage geäußert. Während Zorc an die BVB-Profis appellierte, betonte Favre, dass man das Spiel um jeden Preis gewinnen möchte.

Borussia Dortmund bestreitet am kommenden Samstag eines seiner wichtigsten Heimspiele in der noch jungen Saison. Im Spitzenspiel des 8. Spieltags in der Fussball Bundesliga trifft man auf den aktuellen Tabellenführer Borussia M’Gladbach. Nach zuletzt drei Unentschieden in Folge möchte der BVB mit einem Heimsieg den Negativtrend der letzten Wochen ein für alle mal beenden.

Sportdirektor Michael Zorc betonte auf der Abschluss-PK am Donnerstag, dass jeder einzelne Spieler nun gefragt ist und sich niemand verstecken darf: „Jeder Einzelne muss vorweg gehen. Es ist wichtig, positiv nach vorne zu schauen und an die eigenen Stärken zu glauben. Die letzten fünf bis zehn Prozent müssen auch da sein.“ Zorc erwartet am Samstag Vollgas-Fussball: „Während der Länderspielpause konnten wir unsere Akkus wieder aufladen. Gladbach spielt attraktiven Fußball. Wir freuen uns auf das Spiel.“

Favre warnt vor seinem Ex-Team und will unbedingt gewinnen

Spiele gegen Gladbach sind für Lucien Favre immer etwas besonderes. Der Schweizer stand von 2011 bis 2015 bei den Fohlen unter Vertrag. Er kennt die Stärken seiner ehemaligen Mannschaft: „Gladbach ist eine gefährliche Mannschaft, die attraktiven Fußball spielt. Sie sind im Gegenpressing besonders gut und haben vorne viel Power. Seit längerer Zeit wird dort gute Arbeit geleistet.“ Nichts desto trotz hat er eine kleine Marschroute: „Wir wollen am Samstag unbedingt gewinnen!“

Personell kann der BVB-Coach leider nicht auf alle seine Spieler zurückgreifen. Vor allem der Ausfall von Top-Torjäger Paco Alcacer ist sicherlich schmerzhaft. Der Spanier wird im Angriff schmerzlich vermisst. Auch Lukasz Piszczek droht gegen Gladbach auszufallen, da er nach seinem Muskelfaserriss noch nicht bei 100 Prozent ist. Gute Nachrichten gab es indes von Nico Schulz, der nach seiner Fußverletzung am Samstag wieder im Dortmunder Kader steht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*