BVB News

Der BVB vor dem Gladbach-Spiel: Schulz zurück, Piszczek fraglich, Alcacer fällt aus

Paco Alcacer
Foto: Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images

Die personelle Situation vor dem Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen Borussia Mönchengladbach ist nicht ideal beim BVB. Während Nico Schulz nach seiner Fußverletzung wieder mit von der Partie ist, wird Lucien Favre definitiv auf Paco Alcacer verzichten müssen. Zudme steht auch hinter dem Einsatz von Lukasz Piszczek ein Fragezeichen.

Seit heute sind alle BVB-Profis wieder zurück in Dortmund und die Länderspielpause ist aus Sicht der Schwarz-Gelben “offiziell” beendet. Mit Blick auf das Personal für das Topspiel am kommenden Samstag zuhause gegen Tabellenführer Gladbach kann BVB-Cheftrainer Lucien Favre nicht aus dem Vollen schöpfen. Der Schweizer bestätigte heute auf der Pressekonferenz den Ausfall von Paco Alcacer. Auch Lukasz Piszczek droht auszufallen. Dafür gab es positive Nachrichten bei Nico Schulz, der Linksverteidiger kehrt nach mehrwöchiger Pause gegen seinen Ex-Verein wieder zurück.

Favre über Alcacer: Für Paco kommt ein Einsatz noch zu früh

Seit knapp drei Wochen fällt Paco Alcacer mittlerweile mit einer Achillessehnenreizung aus. Der Stürmer war in der Länderspielpause in seiner spanischen Heimat um sich in Ruhe auszukurieren, aber für Gladbach-Spiel reicht es laut Favre nicht: “Für Paco Alcacer kommt ein Einsatz noch zu früh.”

Alcacer stand zuletzt Ende September beim 2:2-Unentschieden gegen Werder Bremen für Dortmund auf dem Platz. Wer den spanischen Torjäger in der Sturmzentrale ersetzen wird ließ Favre offen, Mario Götze wäre hierfür die naheliegendste Option.

Für Lukasz Piszczek kommt das Spiel gegen die Fohlen vermutlich auch zu früh nach seinem Muskelfaserris. Der Pole konnte noch nicht voll ins Mannschaftstraining einsteigen und es ist eher unwahrscheinlich, dass man in Dortmund ein Risiko eingehen wird.