2:1 gegen Gladbach! Julian Brandt köpft den BVB ins Pokal-Achtelfinale

Julian Brandt
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Borussia Dortmund ist eine Runde weiter im DFB-Pokal! Der BVB setzte sich am Mittwochabend im heimischen Signal Iduna Park mit 2:1 gegen Borussia M’Gladbach durch. Man of the match auf Seiten der Schwarz-Gelben war Julian Brandt, der die Schwarz-Gelben mit seinem Doppelpack quasi im Alleingang ins Pokal-Achtelfinale schoss.

Borussia Dortmund steht im Achtelfinale des DFB-Pokals, das Team von Lucien Favre mühte sich zu einem knappen 2:1-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach. Der BVB präsentierte über weite Strecken der Partie zu harmlos, bis Julian Brandt den zwischenzeitlichen Rückstand mit seinem Doppelpack doch noch drehte.

Ohne Reus und Hummels: BVB zittert sich eine Runde weiter

Lucien Favre musste kurzfristig auf Mats Hummels (Magen-Darm-Infekt) und Marco Reus (muskuläre Probleme) verzichten. Dan-Axel Zagadou und Bruun Larsen feierten somit ihren ersten Startelf-Einsatz. Auch Akanji rotierte zurück ins Abwehrzentrum, Weigl rückte für Delaney ins Mittelfeld.

In der Anfangsphase der spielte sich viel zwischen den beiden Strafräumen ab, Torchancen blieben auf beiden Seiten zunächst Mangelware. In der 29. Minute hatte Thorgan Hazard dann die erste richtige Chance der Partie, als er aus der Distanz per Fernschuss die Latte traf. Auf der anderen Seite rettete Bürki-Ersatz Marvin Hitz zunächst gegen Neuhaus (30.) und später gegen Thuram aus kurzer Distanz (38.). Zur Pause blieb es beim 0:0-Unentschieden.

Embed from Getty Images

Nach dem Seitenwechsel übernahm Gladbach immer die Spielkontrolle und belohnte sich in der 71. Minute durch Thuram für das hohe läuferische und kämpferische Engagement. Der BVB zeigte sich jedoch wenig geschockt von dem Rückstand und drängte unmittelbar auf den Ausgleich. In der 77. glich Julian Brandt per abgefälschtem Distanzschuss aus. Drei Minuten später war der offensive Mittelfeldspieler erneut zur Stelle und köpfte nach Hereingabe von Hazard freistehend zum 2:1 ein und sicherte damit dem BVB den Einzug ins Pokal-Achtelfinale.

Insgesamt betrachtet präsentierte sich der BVB erneut schwach. Zwei Einzelleistungen von Brandt reichten am Ende jedoch (zum Glück) aus und fas frühe Pokal-Aus zu verhindern.

Auf wen der BVB im Pokal-Achtelfinale trifft, wird sich kommenden Sonntag in der ARD Sportschau zeigen. Im Deutschen Fussballmuseum in Dortmund wird die Runde der letzten 16 Teams ausgelost. Ausgetragen werden die Achtelfinal-Duelle dann am 4. und 5. Februar 2020.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*