Borussia Dortmund vs. Borussia M’Gladbach | Vorschau, Team-News und Prognose

Marco Reus
Foto: getty images

Borussia Dortmund empfängt heute Abend (20:45 Uhr, live in der ARD) in der 2. Pokalrunde Borussia Mönchengladbach im heimischen Signal Iduna Park. Nach dem 1:0-Erfolg in der Liga gegen die Fohlen vor knapp zwei Wochen, möchte die Favre-Elf auch im Pokal nachlegen. Die aktuelle Formkurve des BVB deutet jedoch daraufhin, dass es ein schweres Stück Arbeit für Marco Reus & Co. werden könnte.

Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen in Folge ist die Stimmung beim BVB (mal wieder) angespannt. Vor allem Cheftrainer Lucien Favre steht in der Kritik von Fans, Medien und Experten. Ausgerechnet in dieser schwierigen Phase müssen die Schwarz-Gelben heute Abend in einem K.o.-Spiel im DFB-Pokal gegen den Bundesliga-Tabellenführer Borussia M’Gladbach ran.

Michael Zorc vor dem Pokal-Spiel gegen Gladbach: „Wir müssen den Heimvorteil nutzen“

Borussia Dortmund möchte ins Achtelfinale des DFB-Pokals einziehen und damit in diesem Wettbewerb zu „überwintern“. Die aktuelle Formkurve spricht derzeit nicht unbedingt für den BVB, laut Sportdirektor Michael Zorc haben Marco Reus & Co. dennoch einen großen Vorteil: „Wir haben den Heimvorteil. Den sollten wir nutzen.“ Zorc betonte zudem, dass man einen Patzer im Pokal nicht mehr „hinterher reparieren kann“.

Lucien Favre hingegen zeigte sich auf der Abschluss-PK vor dem Spiel durchaus kämpferisch: „Wir respektieren jeden Gegner, aber wir haben keine Angst vor keinem Gegner.“ Der Schweizer weiß ganz genau was der BVB in seinem Spiel verbessern muss im Vergleich zu den vergangenen Begegnungen: „Wir müssen schneller und viel häufiger mit nur einem Kontakt spielen, um das Pressing vom Gegner zu vermeiden. Da müssen wir Fortschritte machen.“

Team-News: Borussia Dortmund

Embed from Getty Images

Wie üblich in den vergangenen Wochen plagt sich Lucien Favre auch vor dem Pokalduell gegen seinen Ex-Klub mit personellen Sorgen herum. Die Einsätze von Roman Bürki (grippaler Infekt) und Mario Götze (Verletzung an der Hand) sind fraglich. Ob die beiden heute Abend auflaufen können, wird sich vermutlich erst kurz vor dem Anpfiff final entscheiden. Sicher fehlen wird Paco Alcacer, der zwar wieder im Lauftraining ist, das Pokalspiel gegen die Fohlen kommt jedoch zu früh für den Knipser.

Neben den personellen Ausfällen hat der BVB derzeit vor allem in der Offensive ein Problem. Die Favre-Elf agiert zu harmlos und erspielte sich zu wenige „Großchancen“. Nur ein Tor aus den letzten drei Spielen sind zu wenig. Sollte Götze tatsächlich ausfallen wird Favre erneut ohne echten Mittelstürmer spielen müssen.

Team-News: Borussia M’Gladbach

Embed from Getty Images

Anders als beim BVB, lief es für die Gladbacher in den vergangenen Wochen durchaus gut. Das Team von Marco Rose hat nur eines seiner letzten sieben Spiele verloren, dies jedoch ausgerechnet gegen Dortmund. Die 0:1-Niederlage vor zwei Wochen hat die Fohlen jedoch nicht wirklich zurückgeworfen, auch weil man eine starke Leistung gezeigt hat. Mit etwas mehr Glück hätte Gladbach auch einen Punkt aus dem Signal Iduna Park entführen können. In der Liga ist man nach wie vor Spitzenreiter und reist damit erneut voller Selbstvertrauen zum BVB.

Personell hat Rose deutlich mehr Probleme als Favre. Mit Bennetts (Muskelbündelriss im Oberschenkel), Embolo (Muskelfaserriss), Ginter (Schulterluxation mit Kapselbandverletzung), Jantschke (Zerrung), Johnson (Muskelverletzung im Adduktorenbereich), Plea (Muskelverletzung im Oberschenkel), Raffael (Adduktorenprobleme), Strobl (Trainingsrückstand nach Meniskus-OP) und Traoré (Trainingsrückstand) fallen insgesamt neun Spiele derzeit aus.

Der direkte Vergleich

Borussia M’Gladbach ist so etwas wie ein Lieblingsgegner vom BVB geworden. Die letzten neun Begegnungen konnte Dortmund allesamt für sich entscheiden. Gegen keinen anderen Bundesligisten hält der BVB derzeit eine längere Siegesserie. Kurios ist dabei jedoch die Tatsache, dass man im Pokal die beiden direkten Duelle jeweils verloren hat. 2003 kegelten die Rheinländer Dortmund in der 2. Runde aus dem Pokal.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Borussia Dortmund: Hitz – Piszczek, Weigl, Hummels, N. Schulz – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, T. Hazard – Brandt

Borussia M’Gladbach: Sommer – Lainer, Beyer, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Zakaria – Benes – Herrmann, Stindl, Thuram

Prognose: Der BVB braucht eine Leistungssteigerung, sonst droht das frühe Pokal-Aus

Ein Selbstläufer wird das heutige Borussen-Duell sicherlich nicht für den BVB, dafür präsentierte man sich in den vergangenen Wochen häufig zu durchwachsen. Marco Reus & Co. müssen vor allem in der Offensive deutlich gefährlicher auftreten. Sollte dies nicht gelingen, droht Lucien Favre und seiner Mannschaft das frühe Pokal-Aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*