Dortmunds dicke Patzer – hier verspielte der BVB den Titel

BVB
Foto: hanohiki / Shutterstock.com

Erneut dürfte der FC Bayern München deutscher Meister werden. In dieser Saison hätte es allerdings tatsächlich anders ausgehen können. Doch Borussia Dortmund verspielte beim 2:2 in Bremen einmal zu oft einen sicher geglaubten Sieg.

Das 2:2 beim SV Werder Bremen war eine bittere Pille für den BVB. Bei einem Sieg wären die Dortmunder am FC Bayern dran geblieben und hätten noch alle Chancen auf die Meisterschaft. Mit nun vier Punkten Rückstand und nur noch zwei Partien schwinden die Hoffnungen der Schwarz-Gelben nun gegen Null.

Neben dem Bremen-Spiel waren es vor allem folgende vier Partien, die dem BVB schließlich den Titel kosten dürften.

Februar 2019: 1:1 in Frankfurt

Marco Reus brachte seine Farben zunächst in Führung, doch Eintrachts Torjäger Luka Jovic glich aus. Die Bayern verloren mit 1:3 in Leverkusen. Der Vorsprung der Dortmunder wuchs auf sieben Punkte. Doch der Schein trog. Der BVB sollte sich im Sinkflug befinden.

Februar 2019: DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Werder Bremen

Auch wenn es kein Bundesligaspiel war, so schien das Achtelfinale im DFB-Pokal zuhause gegen Werder Bremen ein Knackpunkt der Rückrunde zu werden. Nach 90 Minuten (1:1) ging das Spiel in die Verlängerung, in der der BVB gleich zweimal in Führung ging. Dennoch schafften die Bremer beide Male den Ausgleich. Im anschließenden Elfmeterschießen gewannen die Werderaner.

Februar 2019: 3:3 gegen Hoffenheim

Nicht zu fassen! Bis zur 75. Minute führte Dortmund souverän mit 3:0 gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Sancho hatte gar das 4:0 auf dem Fuß, traf aber nur den Pfosten. Was folgte, war der pure BVB-Alptraum. Innerhalb von nur zwölf Minuten gelangen den Hoffenheimern drei Treffer und das umjubelte 3:3. Ein Spiel wie ein Genickbruch.

Februar 2019: 2:4 gegen Schalke

Einer der schwärzesten Tage erlebte das Team von Trainer Lucien Favre beim Ruhrpott-Derby gegen den FC Schalke 04. Durch einen umstrittenen Handelfmeter kamen die Königsblauen zum 1:1-Ausgleich, nachdem Mario Götze für den BVB noch die Führung besorgte. Die Schalker gingen schließlich mit 3:1 in Führung. Marco Reus und Marius Wolf kassierten Platzverweise und neun Dortmunder verloren mit 2:4.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*