Bundesliga

Dortmund vs. Bremen: Der BVB spielt wieder nur 2:2

Marco Reus
Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Borussia Dortmund muss im Meisterrennen den nächsten Dämpfer hinnehmen. Gegen Werder Bremen kam der BVB gestern Abend nicht über ein 2:2-Unentschieden im heimischen Signal Iduna-Park hinaus. In der Tabelle sind die Schwarz-Gelben, nach zuletzt zwei Unentschieden, auf Rang 7 angerutscht.

Der BVB tritt in der Fussball Bundesliga auf der Stelle. Nach dem 2:2-Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt vor knapp einer Woche, kam das Team von Lucien Favre auch am 6. Spieltag nicht über ein 2:2-Remis gegen Werder Bremen hinaus. Die Schwarz-Gelben drehten einen zwischenzeitlichen Rückstand noch um, verpassten es jedoch letztendlich (erneut) den Sieg über die Zeit zu bringen.

Götze trifft bei seinem Startelf-Debüt auf Anhieb

Lucien Favre veränderte seine Mannschaft nach dem Frankfurt-Spiel gleich auf vier Positionen: Piszczek, Weigl, Dahoud und Götze spielten für Hummels (muskuläre Probleme), Guerreiro, Delaney und Paco Alcacer.

Embed from Getty Images

Der BVB übernahm von Anfang an die Spielkontrolle, die Gäste aus Bremen hingegen fokussierten sich zunächst auf nur auf die eigene Defensive und das Konterspiel. Trotz 70 Prozent Ballbesitz in der Anfangsphase, fing sich die Favre-Elf in der 7. Minute den frühen 0:1 Rückstand durch Rashica. Nach einem verlorenen Zweikampf im Mittelfeld reagierte Bremens Klaasen am schnellsten und bediente den pfeilschnellen Rashica, der aus 16 Metern eiskalt die Bremen Führung besorgte.

Wirklich geschockt zeigte sich der BVB jedoch nicht, denn bereits 120 Sekunden später stand es 1:1-Unentschieden: Nach einer Halbfeld-Flanke von Piszczek steht Götze am 5-Meterraum goldrichtig und erzielt per Kopf seinen ersten Saisontreffer für die Schwarz-Gelben.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte drängt Dortmund von Minute zu Minute stärker auf den Führungstreffer und kurz vor der Pause (41.) wird der BVB für sein Engagement belohnt. Nach einer Hazard-Flanke bringt Marco Reus den BVB kurz vor der Pause mit 2:1 in Front.

Embed from Getty Images

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein ähnlicher Spielverlauf wie in Halbzeit 1, Dortmund drückte auf das 3:1, Bremen konterte. Umso bitterer ist die Tatsache, dass man sich in der 55. Minute ausgerechnet nach einer Standardsituation das 2:2 fing. Marco Friedl stecht nach Bremer-Ecke völlig frei am langen Pfosten und hat keinerlei Mühen den Ball aus kurzer Distanz per Kopf einzunetzen.

Obwohl sich der BVB auch in der zweiten Hälfte einige Chancen unter anderem durch Götze erspielte, verpasste man am Ende den Heimsieg. Nach zuletzt zwei Remis in Folge und 11 Punkten aus 6 Spielen rutschen Marco Reus & Co. in der Tabelle auf Rang 7 ab und haben nun drei Punkt Rückstand auf die Tabellenspitze (FC Bayern).

In der kommenden Woche muss Dortmund zwei Mal auswärts ran: Am 2.10 trifft man in der Champions League auf Slavia Prag. In der Bundesliga reist man wenige Tage später (5.10) zum SC Freiburg.