BVB News

Michael Zorc über die Sancho-Suspendierung: Er testet seine Grenzen aus

Michael Zorc
Foto: Sebastian Widmann/Getty Images

Während sich BVB-Coach Lucien Favre sehr bedeckt hielt über die Gründe für die Suspendierung von Jadon Sancho für das Spitzenspiel gegen Gladbach, ging Sportdirektor Michael Zorc näher auf die Gründe ein. Laut dem 57-jährigen sei der 19-jährige Engländer “ein guter Junge”, der jedoch hin und wieder “seine Grenzen testet.” Zorc deutete zudem an, dass Sancho kommende Woche beim Champions League-Spiel gegen Inter Mailand wieder mit von der Partie ist.

Die Suspendierung von Jadon Sancho für das gestrige Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach ist nach dem 1:0-Heimerfolg nur eine “Randgeschichte”. Im Falle einer Niederlage hätte das Thema sicherlich für deutlich mehr Schlagzeilen gesorgt. Sportdirektor Michael Zorc äußerte sich vor dem Spiel über die Hintergründe der Suspendierung.

Michael Zorc über Jadon Sancho: Er ist ein guter Junge

Sancho fiel bereits in der Vergangenheit immer wieder durch undiszipliniertes Verhalten auf. Der 19-jährige Engländer kam zu spät zum Mannschaftstraining und Teambesprechungen. In der vergangenen Saison wurde der Jungstar bereits zu einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 verbrummt.

Die verspätete Rückkehr von der Länderspielreise diese Woche brachte das Fass bei den Verantwortlichen in Dortmund wohl zum überlaufen. Michael Zorc äußerte sich wie folgt dazu: “Eines vorausgeschickt: Er ist ein anständiger und guter Junge, aber er ist noch sehr jung. Er testet hin und wieder noch seine Grenzen aus – und wir müssen diese setzen.”

Viele BVB-Fans zeigten sich im Netz darüber verwundert, dass man ausgerechnet vor so einem wichtigen Spiel wie gegen Gladbach freiwillig auf den Leistungsträger verzichtet hat. Laut Zorc war die Entscheidung von BVB-Coach Lucien Favre jedoch angebracht: “Es geht nicht um einen einzelnen Spieler. Wir haben eine Verantwortung für die gesamte Mannschaft und den Klub. Daher war die Entscheidung richtig und alternativlos.”

Sancho wird laut Zorc kommende Woche, beim Champions League-Spiel bei Inter Mailand, aller Voraussicht nach wieder mit von der Partie sein: “Er hat heute alleine und gut trainiert. Wir gehen davon aus, dass er Mittwoch dabei ist. Die Suspendierung gilt nur für heute.”