BVB News

Kurios: Mats Hummels gibt nach dem Inter-Spiel Abwehrfehler auf Twitter zu

Mats Hummels
Foto: Daniel Kopatsch/Bongarts/Getty Images

BVB-Verteidiger Mats Hummels sorgt derzeit für Aufsehen in den sozialen Medien. Der 30-jährige Innenverteidiger hat sich nach der CL-Niederlage gegen Inter an einer Twitter-Diskussion über taktische BVB-Fehler beim zweiten Gegentor beteiligt. Hummels zeigte sich dabei durchaus selbstkritisch. Für seine Reaktion erhält der ehemalige deutsche Nationalspieler viel Lob von den Fans im Netz.



Die 0:2-Niederlage gegen Inter Mailand unter der Woche hat für viel Gesprächsstoff beim BVB gesorgt. Wie üblich gab es auch zahlreiche Diskussionen in den sozialen Medien, vor allem der harmlose und ideenlose Auftritt in der Offensive. sowie das Defensivverhalten bei den beiden Gegentoren wurde oft thematisiert. Während Fussball-Profis auf solche Fan-Diskussionen in der Regel nicht eingehen, hat sich Mats Hummels diesmal auf Twitter genau in solch ein Gespräch eingeschaltete. Kurios dabei: anstatt sich zu rechtfertigen, wie es normal der Fall ist, zeigte sich Hummels durchaus selbstkritisch.

Hummels über das zweite Gegentor in Mailand: Das war die falsche Entscheidung von mir

Mats Hummels feierte vergangenen Sommer ein Comeback beim BVB und hat sich auf Anhieb durch starke Leistungen erneut zu einem absoluten Leader bei den Schwarz-Gelben entwickelt. Hummels ist bekannt dafür, sowohl auf dem Platz, als auch daneben seine Meinung kund zu tun.

Bei der Auswärtspleite in Mailand am Mittwochabend erwischte der Innenverteidiger keinen allzu guten Tag. In der Schlussphase sah der BVB-Kapitän zweimal schlecht aus: In der 80. Spielminute sorgte Hummels mit einem Foul für einen Strafstoß, den Roman Bürki glücklicherweise parieren konnte. In der 89. Spielminute konterte Inter dann jedoch den BVB nach einem Ballverlust aus: Brozovic steckte zu Antonio Candreva durch, der frei vor Bürki für das 2:0 und die Vorentscheidung sorgte. Beim Pass an der Mittellinie wirkten die BVB-Innenverteidiger Hummels und Julian Weigl etwas überfordert. Diese Szene sorgte nach dem Spiel für Diskussionen auf Twitter und auch Hummels beteiligt sich zur Überraschung viele später daran. Der BVB-Profi sprach dabei unter anderem an, dass er sich in dieser Szene falsch verhalten hat: “Wenn hier auf Twitter schon mal fachlich diskutiert wird dann steige ich da mal mit ein 😄 In der Situation sollte man sich eher fallen als Innenverteidiger, ich bin durch den späten Zeitpunkt und den Rückstand ins Risiko gegangen und es war dann die falsche Entscheidung.”

Es gibt nur wenige Fussball-Profis die sich so offen und selbstkritisch im Netz präsentieren würden. Für seine Aktion bekam Hummels unter dem Tweet von vielen Fans Zuspruch. Auch Sky-Kommentator Florian Schmidt-Sommerfeld sprach Hummels seinen “Respekt” für die ehrlichen Worte aus. Marco Hagemann (DAZN, RTL) lobte zudem die Einstellung des Abwehrspielers: “So geht eine vernünftige Diskussion und Analyse.”