BVB News

Nächstes Supertalent an der Angel? Eduardo Camavinga im Fokus

Eduardo Camavinga
Foto: JEAN-FRANCOIS MONIER/AFP via Getty Images

Borussia Dortmund nimmt ein französisches Toptalent ins Visier. Medienberichten zufolge ist der BVB an Eduardo Camavinga (17) von Stade Rennes interessiert. Um ihn loszueisen, müsste jedoch eine beträchtliche Ablösesumme gen Frankreich fließen.

Dass Borussia Dortmund ein gutes Händchen mit europäischen Toptalenten hat, bewies der Klub zuletzt mit dem Transfer von Erling Braut Haaland (19) von RB Salzburg. Junge, talentierte Spieler, die ihren Wert in Dortmund steigerten, waren z.B. auch Christian Pulisic (21) oder Ousmane Dembélé (22). Dembélé kam einst von Stade Rennes. Genau dorthin blickt der BVB erneut, um einen jungen französischen Spieler unter die Lupe zu nehmen.

Wie die “Bild”-Zeitung berichtet, ist Borussia Dortmund an Toptalent Eduardo Camavinga von Stade Rennes dran, der im November gerade erst 17 Jahre jung wurde. Laut “transfermarkt.de” liegt sein Marktwert bereits bei stolzen 35 Millionen Euro. In der laufenden Saison kam der defensive Mittelfeldspieler bereits in 26 Pflichtspielen für Rennes zum Einsatz (ein Tor, eine Vorlage). Der französische U21-Nationalspieler (ein Einsatz) kam bereits in der vergangenen Spielzeit für Rennes zum Einsatz.

Camavingas Vertrag läuft noch bis Sommer 2022. Dortmund peile einen Wechsel im Sommer an, heißt es. Es ist von einer Ablösesumme in Höhe von 50 Millionen Euro die Rede. In Frankreich wurde zuletzt die doppelte Summe kolportiert. Auch bei 50 Millionen Euro wäre Camavinga bereits der teuerste U18-Spieler der Fußballgeschichte.

Eduardo Camavinga: BVB hat große Konkurrenz

Embed from Getty Images

Der 17-jährige Franzose hat auch die Aufmerksamkeit der ganz großen europäischen Klubs auf sich gezogen. Bessere Chancen auf Spielpraxis und eine weitere Entwicklung dürfte Eduardo Camavinga aber in Dortmund besitzen. Die “L’Équipe” berichtete zuletzt, dass Real Madrid stark interessiert sein soll. Die “Königlichen” wollen sich dieses Mal früh positionieren, damit ihnen ein Toptalent nicht wieder durch die Lappen geht. Kylian Mbappé (21) schlug im Sommer 2017 ein Real-Angebot aus und wechselte von der AS Monaco zu Paris Saint-Germain. Auch Manchester United, der FC Barcelona und Atlético Madrid sollen an Camavinga interessiert sein.

Eduardo Camavinga absolvierte bislang 33 Pflichtspiele für Stade Rennes. Im Alter von nur 16 Jahren gewann er im Sommer mit dem Team überraschend den französischen Pokal.