BVB News

Freiwilliges Corona-Training: BVB trainiert wieder in Mini-Gruppen

Borussia Dortmund
Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Während zahlreiche Bundesligisten den regulären Trainingsbetrieb im Zuge Corona-Krise bis auf weiteres ausgesetzt haben und auf “Home-Training” bauen, versucht der BVB wieder mit der Mannschaft zu trainieren. Wie die “BILD Zeitung” berichtet lässt BVB-Coach Lucien Favre, unter Einhaltung der Corona-Vorschriften, seine Profis in Mini-Gruppen trainieren.

Zu Beginn der Woche hatte Borussia Dortmund noch verkündet, dass Mats Hummels & Co. aufgrund der aktuellen Lage eine weitere Woche im “Home-Office” trainieren werden. Nach Informationen der “BILD Zeitung” hat der BVB nun jedoch einen ersten Versuch gestartet halbwegs “normale Trainingseinheiten” mit mehreren Profis zu organisieren.

Corona-Schicht für BVB-Profis: Maximal drei Profis trainieren gleichzeitig

Am Mittwoch “erwischte” die “BILD Zeitung” Mats Hummels, Erling Haaland, Julian Brandt und Roman Bürki wie diese auf riesigen BVB-Gelände im Dortmunder Osten eintrafen. Wie die “BILD Zeitung” berichtet, bietet der BVB seinen Profis ein freiwilliges Corona-Training unter Einhaltung strengster Corona-Vorschriften an. In Mini-Gruppen dürfen maximal drei Spieler und ein Trainer gleichzeitig auf dem Platz stehen. Dort werden leichte Spielformen und Koordinationsübungen absolviert. Im Kraftraum ist indes immer nur ein Spieler erlaubt.

Neben den Profis sind auch Trainer Lucien Favre und sein Stab um rund Athletik-Trainer Andreas Beck vor Ort.