BVB News

Heißes Gerücht: BVB an argentinischem Nationalspieler dran?

BVB
Foto: Tobias Arhelger / Shuttestock.com

Borussia Dortmund soll ein weiteres Abwehrtalent an der Angel haben. Medienberichten zufolge ist der BVB an Lucas Martinez Quarta (23) von River Plate aus Argentinien interessiert. Der Innenverteidiger soll eine Ablösesumme in Höhe von 22 Millionen Euro in seinem Vertrag verankert haben.

Am 1. Juli 2020 soll das Transferfenster öffnen. Bis dahin soll die aktuelle Bundesliga-Saison 2019/2020 beendet werden. Borussia Dortmund bastelt trotz Coronakrise bereits am Kader für die neue Saison. Wie jetzt durchsickerte hat der BVB starkes Interesse an Lucas Martinez Quarta von River Plate Buenos Aires aus Argentinien. Das berichtet das Portal “SportsMole”.

Quarta hat in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel, die sich auf 22 Millionen Euro Ablösesumme belaufen soll. Der Kontrakt läuft regulär noch bis Sommer 2021. Ob die Borussia in diesem Sommer bereit ist, so viel Geld in die Hand zu nehmen, ist fraglich. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Klubs derzeit kürzer treten.

Doch der BVB ist nicht der einzige Interessent. An Quarta sollen auch Inter Mailand, Manchester City, Real Madrid, Ajax Amsterdam und angeblich auch ein anderer Klub aus der Bundesliga dran sein, der nicht genannt wird.

Seit 2019 ist Quarta argentinischer Nationalspieler

Embed from Getty Images

Lucas Martinez Quarta steht seit Sommer 2016 bei River Plate in Buenos Aires unter Vertrag. Der Innenverteidiger konnte sich schnell einen Stammplatz erkämpfen. Er stand in 96 Pflichtspielen für das Team auf dem Platz. Dabei gelangen ihm fünf Tore und drei Vorlagen. Für die argentinische Nationalmannschaft spielte er zwei Mal. Im September 2019 stand er in den Freundschaftsspielen gegen Chile (0:0) und Mexiko (4:0) in der Startformation.

Es ist kein Geheimnis, dass Borussia-Trainer Lucien Favre (62) in der Defensive nachbessern möchte. Zuletzt wurde auch über einen Wechsel von Mohamed Simakan vom RC Straßburg spekuliert. Wie die englische Zeitung “Daily Mirror” berichtet, hat der BVB außerdem ein Auge auf Linksverteidiger Bukayo Saka (18) vom FC Arsenal London geworfen. Der englische U19-Nationalspieler kam für die erste Mannschaft der “Gunners” bereits 33 Mal zum Einsatz (drei Tore, neun Vorlagen). Arsenal-Coach Mikel Arteta (38) würde das Talent allerdings gerne behalten.