BVB News

6:1 nach 0:0 – Favre sagte in der Halbzeit “nur einen Satz”

Lucien Favre
Foto: Federico Gambarini/Pool via Getty Images

0:0 zur Pause, 6:1 am Ende. Borussia Dortmund legte am Sonntagabend in der Bundesliga-Partie beim SC Paderborn eine furiose zweite Hälfte hin. Doch was war in der Halbzeit passiert? BVB-Trainer Lucien Favre (62) berichtete nach dem Spiel, er hätte “nur einen Satz” gesagt.

“Ich habe in der Kabine fast nichts gesagt, nur einen Satz”, so Lucien Favre nach dem 6:1 (0:0) am Sonntag beim SC Paderborn am “Sky”-Mikrofon: “Wir müssen so weitermachen.” Der Schweizer empfand die beiden Spielhälften letztlich gar nicht so unterschiedlich. “Denn wir hatten gut gepresst, haben sie müde gemacht und sie würden dieses Tempo nicht bis zum Schluss durchhalten.”

Dass es in Hälfte zwei gleich zu sechs Toren reichte, dürfte aber auch Favre überrascht haben. Drei Tore steuerte Jadon Sancho (20) bei, der zuletzt nur als Joker ins Spiel kam. Der Tabellenletzte aus Paderborn konnte das enorme Tempo der Borussia nicht mehr mitgehen und das Team von Trainer Favre zeigte sich vor dem Tor eiskalt.

“Normalerweise”, so der Trainer, werden die Chancen mit zunehmender Spieldauer größer. Außerdem wollte der BVB nicht in unnötige Konter laufen. “Die sind hier sehr schnell, sehr gefährlich.” Das Team von Coach Steffen Baumgart (48) zeigte sich in der laufenden Spielzeit tatsächlich des Öfteren konterstark.

Tor und Vorlage: Marcel Schmelzer meldet sich zurück

Embed from Getty Images

Ebenfalls erfolgreich war Routinier Marcel Schmelzer (32), der an zwei Toren beteiligt war. “Er ist nach Verletzungen zurückgekommen, war gut im Training – und war jetzt auch gut im Spiel”, so Favre. Neben Sancho (3x) und Schmelzer waren auch Thorgan Hazard (27) und Achraf Hakimi (21) erfolgreich. Kurz vor Schluss kam außerdem Mateu Morey (20) zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz. Der Spanier konnte prompt mit einer schönen Vorlage glänzen, die Sancho zum 6:1 veredelte.

Die Meisterschaft hat Favre noch nicht gänzlich abgehakt. Dennoch weiß er: “Es wird brutal schwer für uns.” Der FC Bayern München besiegte am Samstag Fortuna Düsseldorf mit 5:0 und bleibt mit sieben Punkten Vorsprung vor dem BVB Tabellenführer.