BVB News

Favre-Nachfolger? BVB beschäftigt sich mit Jesse Marsch

Jesse Marsch
Foto: imago images

Auch wenn die Verantwortlichen in Dortmund zuletzt vehement dementiert haben, dass es eine Trainerdiskussion bei den Schwarz-Gelben gibt, reißen die Gerüchte über mögliche Nachfolger für den “angezählten” Lucien Favre einfach nicht ab. Wie die “Sport BILD” berichtet, beschäftigt sich der BVB auch mit Salzburg-Coach Jesse Marsch.

Die Gerüchteküche in Dortmund brodelt wieder, neben Jadon Sancho steht vor allem Cheftrainer Lucien Favre im Fokus. Der Stuhl des 62-jährigen wackelt schon seit geraumer Zeit und aktuellen Medienberichten zufolge könnten die Tage des Schweizers beim BVB am Ende der Saison gezählt sein.

Nach Informationen der “Sport BILD” wird BVB-intern derzeit nicht nur der Name Niko Kovac diskutiert, auch Salzburg-Trainer Jesse Marsch könnte eine Option für die Favre-Nachfolge sein.

Schnappt sich BVB den Haaland-Macher im Sommer?

Offiziell gibt es (derzeit) keine Trainerdiskussion in Dortmund, sowohl Hans-Joachim Watzke als auch Michael Zorc hatten dies nach der 0:1-Pleite im Spitzenspiel gegen die Bayern betont. Dennoch werden sich die BVB-Bosse kommenden Sommer darüber beraten ob und wie es mit Lucien Favre weitergeht. Der Schweizer wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit seine zweite Saison ohne Titel in Dortmund zu Ende bringen. Die Ansprüche der Schwarz-Gelben konnte Favre, trotz guter statistischer Werte, mal wieder nicht erfüllen.

Schon längst kursieren andere Trainer-Namen in Dortmund. Neben Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac ist auch Jesse Marsch, laut der “Sport BILD”, ein Kandidat für den BVB. Der 46-jährige US-Amerikaner dürfte den wenigsten Fußballfans in Deutschland etwas sagen, dennoch hat sich Marsch in den vergangenen drei Jahren einen beachtlichen Ruf in Europa aufgebaut.

Jesse Marsch und Erling Haaland
Foto: imago images

2018 wechselte Marsch als Cheftrainer der New York Red Bulls in die Fußball Bundesliga. Dort arbeitete er als Co-Trainer unter Ralph Hasenhüttl und Ralf Rangnick. Im Sommer 2019 folgte dann der Wechsel zu Red Bull Salzburg, wo er erneut als Cheftrainer sein Können unter Beweis stellen darf. Marsch verhalf unter anderem BVB-Shootingstar Erling Haaland zum großen Durchbruch in Salzburg und gewann vergangene Woche mit dem ÖFB-Pokal, seinen ersten Titel in Europa.

Marsch hat zudem eine klare Spielidee, welche aus der RB-Schule stammt. Er lässt seine Teams mutig, aktiv und aggressiv spielen. Er selbst tritt genauso in der Öffentlichkeit auf und strahlt eine Siegermentalität aus. Als er vergangenen September gefragt wurde, welche Ziele er mit Salzburg in der Champions League verfolgt, erwiderte er vollkommen ernst: “Ich will den Wettbewerb gewinnen!”