Transfers

Jose Macias für unter zehn Millionen Euro zu haben?

Jose Macias
Foto: Refugio Ruiz/Getty Images

Weil Erling Haaland nach seiner Zwangspause am vergangenen Wochenende auch gegen Hertha BSC auszufallen droht, muss Borussia Dortmund am Samstagabend im Angriff womöglich wieder improvisieren und ohne echten Mittelstürmer auskommen. Auch deshalb, um ein solches Szenario für die Zukunft auszuschließen, halten die Verantwortlichen des BVB für die neue Saison Ausschau nach einem Backup für Haaland.

Hartnäckig halten sich dabei seit Monaten Spekulationen um ein Dortmunder Interesse an Jose Macias von Deportivo Guadalajara. Der 20-Jährige gilt als größtes Sturmtalent Mexikos und wurde vom BVB offenbar auch eingehend unter die Lupe genommen. Noch allerdings hat man sich in Dortmund offenbar nicht zu einem konkreten Angebot für den Youngster durchgerungen. Sportreporter Andre Marin erklärte bei “FoxSports” nun, dass Macias im Falle einer Offerte zum Wechsel nach Dortmund bereit wäre.

Konkurrenz ist vorhanden

In dieser Personalie könnte der BVB dabei von der Corona-Krise profitieren. Denn inzwischen steht für Macias “nur” noch eine Ablöse von umgerechnet rund neun Millionen Euro im Raum, zu denen aber noch Bonuszahlungen und eine etwaige Beteiligung Guadalajaras an einem möglichen Weiterverkauf kämen. Noch vor wenigen Wochen wurde dagegen noch über in etwa die doppelte Ablöse spekuliert.

Konkurrenzlos freilich ist der BVB nicht. So soll vor kurzem schon der OSC Lille mit einem Angebot über acht Millionen Euro vorstellig geworden sein. Und auch die niederländischen Top-Klubs PSV Eindhoven und Ajax Amsterdam sollen weiterhin Interesse anmelden.