BVB News

Can rüffelt Sancho für die Friseur-Affäre: “Solche Fehler darf er sich nicht mehr leisten”

Jadon Sancho und Emre Can
Foto: imago images

BVB-Matchwinner Emre Can äußerte sich nach dem 1:0-Erfolg gegen Hertha BSC über die “Friseur-Affäre” in Dortmund und fand dabei klare Worte für das Verhalten von Jadon Sancho.

Nach einer turbulenten Woche mit vielen Negativschlagzeilen ist Borussia Dortmund dennoch ein positiver Abschluss gelungen. Lucien Favre und sein Team setzten sich am Samstagabend, im Topspiel der Fußball Bundesliga, im heimischen Signal Iduna Park mit 1:0 gegen Hertha BSC durch.

Nach dem Spiel äußerte sich Siegtorschütze Emre Can über die jüngsten Vorfälle in Dortmund und rüffelte dabei seinen Teamkollegen Jadon Sancho für sein Verhalten.

“Bei solchen Dingen muss er einfach schlauer sein”

Sancho wurde gemeinsam mit Manuel Akanji dies Woche von der DFL wegen Verstoßes gegen des Hygienekonzept mit einer Geldstrafe in unbekannter Höhe belegt. Die “Friseur-Affäre” hat für viel Unruhe gesorgt. Nach dem Hertha-Spiel äußerte sich Can gegenüber “Sky” wie folgt dazu: “Wir wissen, dass er in manchen Dingen einfach disziplinierter sein muss, das weiß er selber aber auch”.

Der 26-jährige nahm den BVB-Youngster in die Pflicht: “Bei solchen Dingen muss er einfach schlauer sein und erwachsener werden. Solche Fehler darf er sich in Zukunft nicht mehr leisten”. Genervt oder nachtragend ist Can wegen dem Vorfall jedoch nicht: “Man muss den Jadon führen. Er ist ein super Junge, auch außerhalb des Platzes. Er macht das nicht extra, um für einen Skandal zu sorgen. Vielleicht vertraut er in manchen Dingen zu viel anderen Menschen”.

Auch BVB-Sportdirektor Michael Zorc wollte den jüngsten Fehltritt des englischen Nationalspielers nicht zu hoch bewerten und betonte zuletzt, dass Sancho gerne mal “Grenzen austesten” würde.

Mit 20 Toren und 20 Vorlagen nach 40 Pflichtspielen lässt Sancho auf dem Platz zumindest keinerlei Zweifel an seiner Stärke aufkommen.