BVB News

Dortmund bangt weiterhin um Reus: BVB-Kapitän hat nach wie vor Schmerzen

Marco Reus
Foto: getty images

BVB-Kapitän Marco Reus will in der neuen Saison wieder voll angreifen und schiebt sogar im Urlaub auf Ibiza Extra-Schichten für sein Comeback. Laut der “Sport BILD” wird der 31-jährige zum Trainingsauftakt kommende Woche jedoch nicht am regulären Training teilnehmen können.

Am 30. Juli startet Borussia Dortmund mit der offiziellen Vorbereitung für die neue Saison. Auch Marco Reus soll nach knapp sechs Monaten Verletzungspause zum Auftakt in die Sommer-Vorbereitung mit von der Partie sein. Ob der BVB-Kapitän jedoch von Anfang an wieder voll mittrainieren wird ist derzeit offen.

Reus hat nach wie vor Probleme

Anfang April hat sich Marco Reus einen Sehnenanrisses im Oberschenkel zugezogen und arbeitet seit knapp sechs Monaten an seinem Comeback. Trotz Corona-Pause und vorzeitigen Saison-Aus ist der 31-jährige weiterhin nicht beschwerdefrei. Wie die “Sport BILD” berichtet hat Reus weiterhin bei bestimmten Bewegungen Probleme. Vor allem beim Schießen klagt Reus über leichte Schmerzen.

Stand heute ist es vollkommen offen ob der offensive Mittelfeldspieler kommende Woche am regulären Teamtraining teilnehmen kann oder weiterhin individuell trainieren muss.

BVB-Kapitän bangt um seinen Stammplatz

Die lange Verletzungspause von Reus wirft viele Fragen auf, vor allem wie schnell der deutsche Nationalspieler wieder bei 100 Prozent ist und ob er nahtlos seine Topform wiederfindet. Klar ist: Reus in Topform ist unter Lucien Favre gesetzt, sollte der Offensivspieler jedoch Leistungsschwankungen haben wird der Schweizer ins Grübeln kommen.

Neben Reus kämpfen auch Jadon Sancho, Erling Haaland, Thorgan Hazard, Julian Brandt und Giovanni Reyna um einen Stammplatz unter Favre.