BVB News

Test gegen Bochum findet statt – Weitere Untersuchungen bei Dan-Axel Zagadou

Dan-Axel Zagadou
Foto: imago images

Nachdem der VfL Bochum zu Wochenbeginn einen positiven Corona-Test vermelden musste und auch aktuell beim Zweitligisten noch sechs Personen aus der Mannschaft bzw. deren näheren Umfeld in Quarantäne sind, stand das für den heutigen Freitag vereinbarte Testspiel gegen Borussia Dortmund in den vergangenen Tagen auf wackligen Beinen.

“Ich gehe davon aus, dass die Partie wie verabredet ausgetragen wird”, kündigte BVB-Sportdirektor Michael Zorc am gestrigen Donnerstag gegenüber dem “kicker” aber an, dass der Test wie geplant um 18 Uhr stattfinden soll. Für den BVB ist es dann bereits die zweite Begegnung, geht es doch um 15.30 Uhr schon gegen den SC Paderborn. Trainer Lucien Favre hat damit noch einmal die Gelegenheit, allen Akteuren aus seinem Kader ausreichend Spielpraxis einzuräumen, ehe sich danach mehr und mehr eine erste Elf für den Pflichtspielauftakt in zwei Wochen im DFB-Pokal beim MSV Duisburg herauskristallisieren soll.

Zagadou zum Spezialisten

Freilich unter nicht ganz einfachen Bedingungen, verabschieden sich doch einige BVB-Profis vorübergehend zu ihren Nationalmannschaften. Und wann Dan-Axel Zagadou, eigentlich unabhängig von Dreier- oder Viererkette ein heißer Kandidat für einen Stammplatz im Abwehrzentrum, wieder zur Verfügung steht, ist im Moment nicht absehbar.

Der französische Innenverteidiger, den seit zwei Wochen rätselhafte Knieprobleme plagen, soll sich in Kürze bei einem Spezialisten weiteren Untersuchungen unterziehen. Davon erhofft man sich beim BVB Klarheit. Sollte Zagadou längere Zeit aussetzen müssen, ist auch die Nachverpflichtung eines Abwehrspielers nicht ausgeschlossen.