BVB News

Reinier über seinen Wechsel zum BVB: “Ich habe nicht zweimal überlegen müssen”

Reinier
Foto: imago images

Mit der Verpflichtung von Reinier ist Borussia Dortmund diesen Sommer (mal wieder) ein echter Transfer-Coup gelungen. Der 18-jährige Brasilianer wechselte auf Leihbasis von Real Madrid zum BVB und hat sich im Gespräch mit dem “kicker” über die Hintergründe seiner Entscheidung geäußert.

Anfang des Jahres wechselte Reinier für knapp 30 Mio. Euro von Flamengo Rio de Janeiro zu Real Madrid. Bei den Königlichen kam der Offensivspieler bisher nur in der zweiten Mannschaft zum Einsatz, in Dortmund könnte der Brasilianer nun sein Profidebüt in Europa feiern.

Die Leihe des 18-jährigen ist ein echter Transfer-Coup für den BVB. Nicht nur die Verantwortlichen in Dortmund erhoffen sich viel davon, auch Reinier hofft auf den “BVB-Effekt”.

Ex-Schalker Rafinha hat Werbung für den BVB gemacht

Gegenüber dem “kicker” betonte Reinier, dass vor allem die Förderung junger Spieler in Dortmund großen Einfluss auf seine Entscheidung genommen hat: “Wir hatten zu Hause besprochen, dass es hier viele junge Spieler gibt und ich sehr gut hineinpassen könnte. Als sich dann die Möglichkeit bot, habe ich nicht zweimal überlegen müssen”.

Mit Achraf Hakimi hat zuletzt ein Real-Talent den großen Durchbruch in Dortmund geschafft. Reinier hat auch mit dem Marokkaner über den BVB gesprochen: “Er gab mir Tipps, er hat hier eine tolle Entwicklung genommen, seine Karriere erhielt einen Schub”.

Neben dem ehemaligen Dortmunder Stürmer Marcio Amoroso, hat kurioserweise hat auch der Ex-Schalker Rafinha seinem Landsmann einen Wechsel zu den Schwarz-Gelben nahegelegt. Die beiden spielten zusammen bei Flamengo: “Auch er freute sich sehr für mich. Mit ihm tauschte ich mich lange aus”.

Mit Blick auf die kommende Saison möchte Reinier, eigenen Aussagen zufolge, primär der Mannschaft weiterhelfen. Zudem geht es davon aus, dass er, trotz des großen Konkurrenzkampfs in der Offensive, auf seine Einsatzzeiten kommen wird: “Es gibt so viele Spiele, da wird jeder seine Chancen erhalten, es geht darum, dass wir alle der Mannschaft helfen. Ich werde immer mein Bestes geben, zentral, außen, als Stürmer. Wie gesagt: Mir geht es um die Entwicklung der Mannschaft und um Titel”.